Renner: NÖ Privatkindergärten werden mit 1.047.637 Euro gefördert

Kinderbetreuungseinrichtungen für viele Jungfamilien hilfreich

St. Pölten (SPI) - Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist
eine tägliche Herausforderung für viele. Die NÖ Landesregierung beschloss nun in ihrer letzten Sitzung Niederösterreichs Privatkindergärten mit einer Summe im Ausmaß von 1.047.637 Euro zu fördern. "Vielfach gestaltet sich die Kinderbetreuungssituation für junge Familien schwierig. Privatkindergärten schaffen hier ein zusätzliches Angebot und sind eine Hilfestellung für viele Eltern, Beruf und Familie zu vereinbaren", begrüßt die SP-Mandatarin, LAbg. Mag. Karin Renner, die ausgesprochene Förderung.****

Für Eltern ist es einfach nur wichtig zu wissen, dass ihre Kinder in guten Händen sind. Kinderbetreuung muss deshalb an die Bedürfnisse von Eltern und Kindern angepasst sein. Bedarfsgerechte Öffnungszeiten, speziell auch in den Ferienzeiten, der weitere Ausbau der Nachmittagsbetreuung gehören genauso dazu wie die Sicherung der Betreuungsqualität. Genau diesen Wünschen hat sich auch die neue Bundesregierung in ihrem Regierungsprogramm mit dem Ausbau des Kinderbetreuungsangebots angenommen. "In der heutigen Gesellschaft ist eine funktionierende und flächendeckende Ausstattung mit Kindergärten unbedingt nötig. Einerseits ermöglicht ein ausreichendes Angebot für die Eltern Beruf und Familie vereinbaren zu können, andererseits wird aber auch den Kindern die Chance gegeben, schon sehr früh soziale Kompetenz zu lernen", so LAbg. Renner abschließend. (Schluss) ha

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-NÖ-Landesregierungsfraktion
SPÖ-NÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala
Pressesprecher
Tel: 02742/9005 DW 12794
Mobil: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001