Hercules Offshore gibt Ergebnis des vierten Quartals 2006 bekannt

Houston (ots/PRNewswire) - Für das vierte Quartal 2006 wies Hercules Offshore Inc. (Nasdaq:
HERO) heute einen Rekord-Nettogewinn von 35,5 Mio. US-Dollar (USD) bzw. 1,09 USD je verwässerter Aktie bei 114,7 Mio. USD an Erträgen aus. Im vierten Quartal 2005 hatte das Unternehmen einen Nettoverlust von (2,2 Mio. USD) bzw. (0,08 USD) je verwässerter Aktie bei Erträgen von 48,0 Mio. USD erwirtschaftet. Im Ergebnis des vierten Quartals 2005 ist ein einmaliger latenter Ertragssteueraufwand von 12,1 Mio. USD (0,42 USD je verwässerter Aktie) als Folge der mit dem Börsengang verbundenen Umwandlung der Geschäftsform von einer LLC zum in Delaware ansässigen Aktienunternehmen enthalten. Ohne diesen Aufwand belief sich der Nettogewinn für das vierten Quartal 2005 auf 9,9 Mio. USD bzw. 0,34 je verwässerter Aktie.

(Logo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20050601/DAW092LOGO )

Für das Geschäftsjahr per 31. Dezember 2006 wurde ein Nettogewinn von 119,1 Mio. USD bzw. 3,70 je verwässerter Aktie bei Erträgen in Höhe von 344,3 Mio. USD ausgewiesen, verglichen mit einem Nettogewinn von 27,5 Mio. USD bzw. 1,08 je verwässerter Aktie bei Erträgen von 161,3 Mio. USD im Geschäftsjahr per 31. Dezember 2005. Im Ergebnis des Geschäftsjahres 2006 ist ein einmaliger nachsteuerlicher Gewinn von 18,6 Mio. USD (0,58 USD je verwässerter Aktie) in Verbindung mit der Beilegung eines Versicherungsrechtsstreits über den Verlust von Rig 25 während des Hurrikans Katrina enthalten. Ohne diesen Gewinn beträgt der Nettogewinn 2006 100,4 Mio. USD bzw. 3,12 USD je verwässerter Aktie. Schliesst man den oben erwähnten Aufwand für latente Ertragssteuern aus, so wird der Nettogewinn 2005 mit 39,6 Mio. USD bzw. 1,56 je verwässerter Aktie ausgewiesen.

Die Bilanz des Unternehmens zum 31. Dezember 2006 weist Aktiva von insgesamt 605,6 Mio. USD aus, einschliesslich liquider Mittel in Höhe von 72,8 Mio. USD, einer Gesamtverschuldung von 93,3 Mio. USD und einem Aktienkapital von 394,9 Mio. USD.

Randy Stilley, Chief Executive Officer und President von Hercules Offshore Inc., kommentiert das Ergebnis und den Ausblick des Unternehmens wie folgt: "Wenn ich auf das Geschäftsjahr 2006 zurückschaue, erfüllt mich das bedeutende Wachstum des Unternehmens, die internationale Diversifizierung und die erfolgreiche Integration verschiedener Akquisitionen mit Stolz. Zwar werden uns diese Leistungen im Geschäftsjahr 2007 zugute kommen, dennoch werden wir weiter versuchen, strategische Wachstumsmöglichkeiten auszuloten, die dem Unternehmen und seinen Aktionären verlockende Erträge einbringen."

"Die internationale Nachfrage nach unseren Jackup Rigs und Liftboats ist weiterhin gross. Obschon die Nachfrage nach Jackups im US-amerikanischen Teil des Golfs von Mexiko in den vergangenen Quartalen nachgelassen hat, wurde dies weithin durch Angebotsrückgang neutralisiert. Wir sind überzeugt, dass der Trend zum Abwandern in die internationalen Märkte bei den Rigs weiter anhält. Die Marktsituation wird sich im Laufe des Geschäftsjahres 2007 letztlich verbessern. Der Ausblick für das US-Liftboat-Geschäft bleibt solide, obschon wir derzeit einen Rückgang aufgrund der saisonal/wetterbedingten Ausfallzeit erleben. Letztes Jahr wurde dieser Rückgang nicht verzeichnet, da ungewöhnlich mildes Wetter und die unmittelbare Folge der Hurrikans im Jahr 2005 eine aussergewöhnliche Marktsituation entstanden liessen."

Finanzielle Eckdaten des Contract Drilling Services Segments

Im vierten Quartal 2006 belief sich der Ertrag im Domestic Contract Drilling Services Segment (US-Auftragsbohrgeschäft) auf 49,1 Mio. USD. Das entspricht einem Anstieg von 104 Prozent gegenüber dem Ertrag des vierten Quartals 2005 von 24,0 Mio. USD und ist auf die Zunahme der Betriebstage und die höheren durchschnittlichen Umsätze je Rig zurückzuführen. Die Zahl der Betriebstage stieg von 409 auf 549. Der durchschnittliche Umsatz je Rig und Tag stieg im vierten Quartal 2006 auf 89.359 USD für das Segment. Indes wurden im vierten Quartal 2005 wurden 58.611 USD je Tag und Rig umgesetzt. Im vierten Quartal 2006 stieg das operative Ergebnis von 9,5 Mio. USD im Berichtszeitraum des Vorjahres auf 30,4 Mio. USD. Die Kapitalrendite wurde im vierten Quartal 2006 mit 99,5 % ausgewiesen, verglichen mit 88,9 % im vierten Quartal 2005.

Im vierten Quartal 2006 wurden im International Contract Drilling Services Segment (im internationalen Auftragsbohrgeschäft) die Erträge und das operative Ergebnis mit 18,3 Mio. USD bzw. 8,6 Mio. USD ausgewiesen, wobei der die Aufnahme des Betriebs von Rig 31 am Ende des dritten Quartals 2006 berücksichtigt wurde. Vor der Inbetriebnahme von Rig 16 vor der Küste von Katar während des zweiten Quartals 2006, betrieben wir keine internationale Bohrgeschäfte. Im vierten Quartal 2006 betrug der Durchschnittsertrag pro Rig 106.403 USD und die Auslastung lag bei 93,5 %.

Finanzielle Eckdaten des Marine Services Segments

Im vierten Quartal 2006 wurde der Ertrag im Segment Domestic Marine Services (US-Marine Services) mit 38,1 Mio. USD ausgewiesen. Im vierten Quartal 2005 betrug dieser Wert 21,9 Mio. USD. Im vierten Quartal 2006 stieg das operative Ergebnis auf 17,2 Mio. USD von 8,0 Mio. USD im vierten Quartal 2005. Im vierten Quartal 2006 stieg der Durchschnittsertrag je Liftboat auf 12.398 USD von 7.840 USD im vierten Quartal 2005. Die Auslastung der US-Liftboats des Unternehmens sank auf 74,2 % im vierten Quartal 2006 von 82,5 % im vierten Quartal 2005. Die Gesamtzahl der Betriebstage stieg auf 3.072 (von 2.787), was auf den Erwerb von sechs zusätzlichen Liftboats im zweiten Quartal 2006 sowie auf ein ganzes Quartal des Betriebes der drei im November 2005 erworbenen Liftboats zurückzuführen ist.

Der Ertrag im International Marine Services Segment wurde im vierten Quartal 2006 mit 9,2 Mio. USD beziffert, verglichen mit 2,2 Mio. USD im vierten Quartal 2005, und ist auf die Durchführung unserer Liftboatkäufe in Westafrika zurückzuführen. Im vierten Quartal 2006 stieg das operative Ergebnis auf 2,2 Mio. USD von 0,6 Mio. USD im vierten Quartal 2005. Im vierten Quartal 2006 stieg der Durchschnittsertrag je Liftboat auf 11.277 USD von 10.243 USD im vierten Quartal 2005. Die Auslastung der international eingesetzten Liftboats des Unternehmens sank auf 89,2 % im vierten Quartal 2006 von 100,0 % im vierten Quartal 2005. Die Gesamtzahl der Betriebstage stieg von 212 auf 818, wobei der Erwerb von acht zu hundert Prozent firmeneigenen Liftboats und die Sicherung der Rechte für den Betrieb fünf zusätzlicher Schiffe sowie ein ganzes Quartal des Betriebes für die vier im November 2005 erworbenen Liftboats enthalten sind.

Steuern und Sonstiges

Der effektive Steuersatz des Unternehmens betrug 35,1 % zum 31. Dezember 2006 für das Geschäftsjahr und 31,2 % für das vierte Quartal 2006. Der niedrigere effektive Steuersatz im vierten Quartal im Vergleich zum Geschäftsjahr ist primär eine Folge des steigenden internationalen Anteils am Gewinn.

Das Unternehmen weist den Nettogewinn des Geschäftsjahr 2006 vor dem Gewinn aus der Versicherungsabfindung von Rig 25 und den Nettogewinn des Geschäftsjahres 2005 vor dem Aufwand für latente Ertragssteuern aus, weil die Unternehmensleitung der Meinung ist, das diese Kennwerte den normalen Geschäftsbetrieb des Unternehmens besser wiedergeben, da diese Werte bedeutende, nicht wiederkehrende Posten ausschliessen, die die Vergleichbarkeit zwischen den Abrechnungszeiträumen erheblich beeinflussen. Die berichtigten Beträge für Nettogewinn und Gewinn je Aktie sind demnach keine GAAP-konformen Finanzkennzahlen. Allgemein dient eine nicht GAAP-konforme Finanzkennzahl dazu, mittels eines numerischen Werts die Performance, Finanzsituation oder Mittelflüsse des Unternehmens wiederzugeben, wobei Beträge, die normalerweise in die Bilanzrechnung ein- bzw. ausgeschlossen werden, zwecks besserer direkter Vergleichbarkeit der Abrechnungszeiträume aus- bzw. eingeschlossen werden, wobei ansonsten gemäss den Grundsätzen ordnungsgemässer Buchführung ("GAAP", Generally Accepted Accounting Principles) ausgewiesen wird. Die Unternehmensleitung ist überzeugt, dass die in dieser Pressemitteilung enthaltenen, berichtigten Nettogewinnzahlen durchaus geeignet sind, das Finanzergebnis aus fortgesetztem und operativem Geschäft des Unternehmens korrekt zu bewerten. Dennoch sollten diese Kennzahlen als zusätzliche Kennzahlen bzw. als den nach GAAP ausgewiesenen Finanzperformancezahlen für Nettogewinn, operatives Ergebnis, Mittelfluss aus operativem Geschäft und sonstigen Kennzahlen überlegene Kennzahlen angesehen werden und nicht als Ersatz für GAAP-konforme Kennzahlen. Die nicht GAAP-konformen Kennzahlen in dieser Pressemitteilung wurden möglichst genau mit den GAAP-konformen Kennzahlen in den Tabellen mit dem Konzernergebnis abgestimmt und sind in der diesen Tabellen folgenden Tabelle aufgeführt.

Hercules Offshore, Inc. mit Sitz in Houston, Texas (USA), betreibt eine Flotte von neun Jackup Drilling Rigs und 64 Liftboats. Das Unternehmen bietet eine Reihe von Dienstleistungen für die Öl-/Gas-produzierenden Unternehmen. Darunter sind Dienstleistungen zu verstehen, die zur Erfüllung der Anforderungen während des Bohrens, des Bohrservices, bei Plattforminspektionen, bei Wartung und Abwrackungsmassnahmen im Flachwasserbereich, erforderlich sind.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Unternehmens www.herculesoffshore.com.

Informationen zur Telefonkonferenz

Hercules wird am Montag, dem 5. Februar 2007 um 10:00 Uhr (CST) eine Telefonkonferenz zur Erörterung der Finanzergebnisse des vierten Quartals und des Geschäftsjahres 2006 und des Ausblicks auf das Geschäftsjahr 2007 veranstalten. Telefonkonferenz wird live via Internet unter www.herculesoffshore.com ausgestrahlt. Zur Teilnahme an der Telefonkonferenz rufen Sie bitte mindestens 10 Minuten vor Beginn der Telefonkonferenz eine der folgenden Telefonnummern an:

+1-800-591-6923 (Anrufer aus den USA)
+1-617-614-4907 (Aufrufer von ausserhalb der USA)
Der Zugangs- bzw. Confirmationcode ist 75305810.

Eine Aufzeichnung der Telefonkonferenz wird von Montag, dem 5. Februar 2007 an ab 12:00 Uhr CST (13:00 Uhr EST), bis Montag, 12. Februar 2007, bereitgestellt. Die Telefonnummern für die Aufzeichnung der Telefonkonferenz lauten +1-888-286-8010 (für Aufrufer aus den USA) bzw. +1-617-801-6888 (für Aufrufer von ausserhalb der USA). Der Zugangscode lautet 66302317. Darüber hinaus wird die Aufzeichnung der Telefonkonferenz 28 Tage lang nach der Konferenzschaltung auch unter www.herculesoffshore.com zur Verfügung gestellt.

Die Informationen in dieser Pressemitteilung enthalten Forward-looking Statements (prognoseartige Aussagen)im Sinne der Bedeutung der Section 27A des Securities Act of 1933 und der Section 21E des Securities Exchange Act of 1934. Solche Aussagen unterliegen einer Reihe von Risiken, Unsicherheiten und Annahmen. Zu diesen zählen die in den durch Hercules Offshore bei der Securities and Exchange Commission (SEC) eingereichten Dokumenten aufgeführten Risiken, Unsicherheiten und Annahmen. Alle diese Dokumente sind kostenlos auf der SEC-Website unter www.sec.gov bzw. auf der Unternehmenswebsite unter www.herculesoffshore.com einsehbar. Hercules weist eindringlich darauf hin, dass derartige prognoseartige Aussagen in keinem Fall als Garantie für künftige Leistungen betrachtet werden dürfen und dass tatsächliche Ergebnisse und Entwicklungen von den in diesen prognoseartigen Aussagen gemachten Aussagen erheblich abweichen können.

HERCULES OFFSHORE, INC. UND TOCHTERGESELLSCHAFTEN KONZERNBILANZ (Beträge in Tausenden US-Dollar (USD)) (Nicht geprüft) 31. Dezember 31. Dezember 2006 2005 AKTIVA UMLAUFVERMÖGEN Liquide Mittel $72.772 $47.575 Als Sicherheit hinterlegte liquide Mittel 250 - Forderungen aus Lieferungen und Leistungen, netto 89.136 38.484 Einlagen 39 33 Zum Verkauf vorgehaltene Sachanlagen - 2.040 Forderungen aus Versicherungsanspruch - 5.919 Transitorische Aktiva & Sonstige Posten 18.026 6.160 Summe Umlaufvermögen 180.223 100.211 SACHANLAGEN & IMMATERIELLE ANLAGENWERTE, netto 415.864 247.443 SONSTIGE VERMÖGENSWERTE 9.494 7.171 Summe Aktiva $605.581 $354.825 PASSIVA KURZFRISTIGE VERBINDLICHKEITEN Kurzfristiger Anteil an langfristigen Verbindlichkeiten $1.400 $1.400 Wechselverbindlichkeiten Versicherung 6.058 2.401 Verbindlichkeiten aufgrund von Lieferungen und Leistungen 29.123 13.281 Rückstellungen 16.262 11.165 Steuerschulden 8.745 122 Zinsverbindlichkeiten 2.105 1.759 Sonstige kurzfristige Verbindlichkeiten 5.633 - Summe kurzfristige Verbindlichkeiten 69.326 30.128 LANGFRISTIGE VERBINDLICHKEITEN abzüglich des kurzfristigen Anteils 91.850 93.250 LATENTE ERTRAGSSTEUERN 42.854 15.504 SONSTIGE VERBINDLICHKEITEN 6.700 - EIGENKAPITAL 394.851 215.943 Summe Passiva und Eigenkapital $605.581 $354.825 HERCULES OFFSHORE, INC. UND TOCHTERGESELLSCHAFTEN KONSOLIDIERTE ERFOLGSRECHNUNG (in Tsd. $, ausgenommen Angaben je Aktie) (Nicht geprüft) Quartal per Geschäftsjahr per 31. Dezember 31. Dezember 2006 2005 2006 2005 ERTRÄGE Contract Drilling Services $67.359 $23.995 $191.221 $103.422 Marine Services 47.311 24.024 153.091 57.912 114.670 48.019 344.312 161.334 KOSTEN UND AUSGABEN Betriebsaufwand für Contract Drilling Services, abzüglich Abschreibung und Amortisation 21.983 10.951 65.239 48.330 Betriebsaufwand für Marine Services, abzgl. Abschreibung und Amortisation 20.762 11.300 58.899 29.484 Abschreibung und Amortisation 9.728 4.715 32.310 13.790 Verwaltungs- und Gemeinkosten abzüglich Abschreibung und Amortisation 9.411 4.735 29.807 13.871 61.884 31.701 186.255 105.475 OPERATIVE ERGEBNIS 52.786 16.318 158.057 55.859 SONSTIGE BETRIEBLICHE ERTRÄGE (AUFWÄNDUNGEN) Zinsaufwand (2.454) (2.308) (9.278) (9.880) Gewinn aus Veräusserung v. Sachanlagevermögen - - 30.690 - Verlust aus vorzeitiger Schuldentilgung - (1.292) - (4.078) Sonstige, netto 1.341 445 4.038 924 GEWINN VOR ERTRAGSSTEUERN 51.673 13.163 183.507 42.825 ERTRAGSSTEUERRÜCKSTELLUNG Kurzfristige Ertragsteuern (16.599) (122) (37.257) (122) Latente Ertragssteuer 452 (15.247) (27.200) (15.247) NETTOGEWINN $35.526 $(2.206) $119.050 $27.456 GEWINN JE AKTIE: Nicht verwässert $1,11 $(0,08) $3,80 $1,10 Verwässert $1,09 $(0,08) $3,70 $1,08 GEWICHTETES MITTEL IM UMLAUF BEFINDLICHER AKTIEN: Nicht verwässert 31.871.601 28.113.285 31.327.420 24.919.273 Verwässert 32.674.388 28.113.285 32.203.446 25.431.822

HERCULES OFFSHORE, INC. UND TOCHTERGESELLSCHAFTEN KONSOLIDIERTE MITTELFLUSSRECHNUNG (Beträge in Tausenden US-Dollar (USD)) (Nicht geprüft) Geschäftsjahr per 31. Dezember 2006 2005 KAPITALFLUSS AUS OPERATIVEM GESCHÄFT Nettogewinn $119.050 $27.456 Berichtigung zur Abstimmung des Nettogewinns an Nettokapitalfluss aus operativem Geschäft Abschreibung & Amortisation 32.310 13.790 Aufwand f. aktienbasierte Vergütung 3.098 78 Latente Ertragssteuern 27.200 15.247 Amortisation von zurückgestellten Finanzierungsgebühren 686 890 Wertberichtigung auf uneinbringliche Forderungen 160 (519) Verlust aus vorzeitiger Schuldentilgung - 4.078 Gewinn aus Abgang v. Sachanlagevermögen (30.690) - Gewinn aus Verkauf v. Sachanlagevermögen (89) - Mehrbetrag an Steuervorteil aus aktien- basierten Vereinbarungen (1.271) - (Zunahme) Abnahme Betriebsvermögen Zunahme Debitoren (50.813) (12.545) Zunahme Aussenstände Versicherungsanspruch (7.914) (5.919) Zunahmen an Rechnungsabgrenzungs- und sonstigen Posten (12.611) (9.720) (Zunahme) Abnahme an Betriebsverbindlichkeiten Zunahme Kreditorenkonten 15.842 11.443 Zunahme Versicherungsdebitorenkonten 3.657 1.718 Zunahme an sonstigen kurzfristigen Verbindlichkeiten 26.232 6.766 Zunahme an sonstigen kurzfristigen Ve3rbindlichlkeiten 6.700 - Nettokapitalzufluss aus operativem Geschäft 131.547 52.763 KAPITALFLUSS AUS ANLAGETÄTIGKEIT Kauf von Vermögenswert und Ausrüstung (211.756) (168.038) Antizipative Trockendockausgaben (12.544) (7.369) Eingänge Versicherungserlöse 61.278 - Eingänge Erlöse aus Verkauf von Sachanlage- vermögen abzgl. Provisionen 5.989 455 Zunahme an als Sicherheit hinterlegten liquiden Mitteln (250) - Abnahme (Zunahme) an Einlagen (6) 1.999 Barmittel verwendet für Finanzierungstätigkeit (157.289) (172.953) KAPITALFLUSS AUS FINANZIERUNGSTÄTIGKEIT Erlöse aus Fremdkapital - 185.000 Schuldentilgung (1.400) (146.350) Erlöse aus Stammaktienemission 54.198 116.249 Erlöse aus der Ausübung von Aktienoptionen 1.232 - Mehrbetrag an Steuervorteil aus aktien- basierten Vereinbarungen 1.271 - Zahlung von Fremdkapitalausgabekosten (630) (5.923) (Ausschüttungen an) Beiträge v. Mitgliedern (3.732) 4.329 Mittelzufluss aus Finanzierungstätigkeit 50.939 153.305 ZUNAHME LIQUIDE MITTEL 25.197 33.115 LIQUIDE MITTEL, ZU BEGINN DES ABRECHNUNGSZEITRAUMES 47.575 14.460 LIQUIDE MITTEL AM ENDE DES ABRECHNUNGSZEITRAUMS $72.772 $47.575 HERCULES OFFSHORE, INC. UND TOCHTERGESELLSCHAFTEN AUSGEWÄHLTE FINANZ- UND BETRIEBSERGEBNISSE (US-Dollar in Tausenden, ausser bei Tagesbeträgen) (Nicht geprüft) Quartal per Geschäftsjahr per 31. Dezember 31. Dezember 2006 2005 2006 2005 Finanzielle Eckdaten je Segment, Contract Drilling Services: Anzahl der Rigs (zum Ende des Abrechnungszeitraumes) 6 9 6 9 Betriebstage 549 409 1.973 2.192 Verfügbare Betriebstage 552 460 2.078 2.309 Auslastung(1) 99,5% 88,9% 94,9% 94,9% Durchschnittsertrag je Rig und Tag(2) $89.359 $58.611 $81.480 $47.177 Durchschnittlicher Betriebsaufwand je Rig und Tag(3) $25.824 $23.808 $24.957 $20.932 Erträge $49.058 $23.995 $160.761 $103.422 Betriebsaufwand abzüglich getrennt ausgewiesener Posten für Abschreibung und Amortisation $14.256 $10.951 $51.862 $48.330 Abschreibung und Amortisation $2.603 $1.527 $8.882 $5.547 Verwaltungs- & Gemein- kosten abzgl. getrennt ausgewiesener Posten für Abschreibung und Amortisation $1.761 $2.023 $6.980 $5.486 Operative Ergebnis $30.438 $9.494 $93.037 $44.059 International Contract Drilling Services: Anzahl der Rigs (am Ende des Abrechnungszeitraumes) 3 - 3 - Betriebstage 172 - 305 - Verfügbare Betriebstage 184 - 321 - Auslastung(1) 93,5% - 95,0% - Durchschnittsertrag je Rig und Tag(2) $106.403 - $99.868 - Durchschnittl. Betriebs- aufwand je Rig u. Tag(3) $41.999 - $41.673 - Erträge $18.301 - $30.460 - Betriebsaufwand abzüglich getrennt ausgewiesener Posten für Abschreibung und Amortisation $7.727 - $13.377 - Abschreibung und Amortisation $1.361 - $2.547 - Verwaltungs- & Gemeinkosten abzüglich getrennt ausgewiesener Posten für Abschreibung und Amortisation $657 - $1.606 - Operatives Ergebnis $8.556 - $12.930 - Domestic Marine Services: Anzahl Rigs (zum Ende des Abrechnungszeitraumes) 47 42 47 42 Betriebstage 3.072 2.787 11.895 8.571 Verfügbare Betriebstage 4.140 3.379 15.416 10.971 Auslastung(1) 74,2% 82,5% 77,2% 78,1% Durchschnittlicher Ertrag je Liftboat und Tag(2) $12.398 $7.840 $11.259 $6.503 Durchschnittlicher Betriebsaufwand je Liftboat und Tag(3) $3.777 $3.027 $3.180 $2.590 Erträge $38.087 $21.852 $133.929 $55.740 Betriebsaufwand abzüglich getrennt ausgewiesener Posten für Abschreibung und Amortisation $15.636 $10.229 $49.025 $28.413 Abschreibung und Amortisation $4.795 $2.996 $18.854 $8.031 Verwaltungs- & Gemeinkosten abzgl. getrennt ausgew. Posten für Abschreibung und Amortisation $479 $655 $2.259 $1.888 Betriebsgewinn $17.177 $7.972 $63.791 $17.408 International Marine Services: Anzahl Rigs (zum Ende des Abrechnungszeitraumes) 17 4 17 4 Betriebstage 818 212 1.765 212 Verfügbare Betriebstage 917 212 2.009 212 Auslastung(1) 89,2% 100,0% 87,9% 100,0% Durchschnittlicher Ertrag je Liftboat und Tag(2) $11.277 $10.243 $10.857 $10.243 Durchschnittlicher Betriebsaufwand je Liftboat und Tag(3) $5.590 $5.052 $4.915 $5.052 Erträge $9.224 $2.172 $19.162 $2.172 Betriebsaufwand abzüglich getrennt ausgewiesener Posten für Abschreibung und Amortisation $5.126 $1.071 $9.874 $1.071 Abschreibung Amortisation $944 $176 $1.923 $176 Verwaltungs- & Gemeinkosten abzgl. getrennt ausgew. Posten für Abschreibung und Amortisation $981 $336 $3.056 $336 Betriebsgewinn $2.173 $589 $4.309 $589 Summen Konzern: Erträge $114.670 $48.019 $344.312 $161.334 Betriebsaufwand abzgl. getrennt ausgewiesener Posten für Abschreibung und Amortisation $42.745 $22.251 $124.138 $77.814 Abschreibung und Amortisation 9.728 4.715 32.310 13.790 Verwaltungs- & Gemeinkosten abzgl. getrennt ausgew. Posten für Abschreibung und Amortisation $9.411 $4.735 $29.807 $13.871 Betriebsgewinn $52.786 $16.318 $158.057 $55.859 Zinsaufwand 2.454 2.308 9.278 9.880 Verlust aus vorzeitiger Schuldentilgung $- $1.292 $- $4.078 Gewinn aus Abgang von Sachanlagevermögen $- $- $30.690 $- Sonstige betriebliche Erträge $1.341 $445 $4.038 $924 Ordentliches Ergebnis vor Ertragssteuern 51.673 13.163 183.507 42.825 Ertragssteueraufwand $16.147 $15.369 $64.457 $15.369 Nettogewinn $35.526 $(2.206) $119.050 $27.456

(1) Die 'Auslastung' ist das prozentuale Verhältnis aus Gesamtzahl der anrechenbaren Betriebstage (Tage, an denen unsere Rigs und Liftboats unter massgeblichen Verträgen eingesetzt arbeiteten) zu Gesamtzahl der Tage im Berichtszeitraum. Tage, an denen an unseren Rigs bzw. Liftboats wichtige Überholungsarbeiten, Modernisierungs- oder Konstruktionsmassnahmen durchgeführt werden (etwa an Rig 16, Rig 21, Rig 26 und Rig 31und am Whale Shark sowie cold-stacked Units zu denen auch drei unserer Liftboats gehören, werden nicht unter den verfügbare Betriebstagen aufgeführt. Tage, an denen unsere Liftboats im Trockendock der Schiffswerft liegen oder an denen Inspektionen durchgeführt werden, werden als verfügbare Tage zur Berechnung der Auslastung herangezogen. (2) Als durchschnittlicher Tagesumsatz je Rig und Tag bzw. Liftboat und Tag bezeichnet man den von unseren Rigs bzw. Liftboats im Berichtszeitraum anrechenbaren erwirtschafteten Umsatz dividiert durch die für den Berichtszeitraum anrechenbaren Gesamtbetriebstage für unserer Rigs bzw. Liftboats. In Ertrag sind auch insgesamt 1.792.692 USD bzw. 2.640.255 USD in Verbindung mit der Amortisation des zurückgestellten Mobilisierungsertrages und vom Kunden erstatteter vertragsspezifischer Investitionen für das Quartal bzw. Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2006 enthalten. In Ertrag für unser International Contract Drilling Services Segment für das Geschäftsjahr per 31. Dezember 2006 ist ein Eingang von 2.010.000 USD für die fristgemässe Abfahrt von Rig 16 aus der Schiffswerft im zweiten Quartal 2006 enthalten. (3) Als durchschnittlicher Betriebsaufwand je Rig und Tag bzw. Liftboat und Tag bezeichnet man den von unseren Rigs bzw. Liftboats verursachten anrechenbaren Betriebsaufwand (ohne die getrennt ausgewiesenen Posten für Abschreibung und Amortisation) im Berichtszeitraum dividiert durch die Gesamtzahl der verfügbaren Betriebstage im Berichtszeitraum. Wir verwenden 'verfügbare Betriebstage zur Berechnung des durchschnittlichen Betriebsaufwandes je Rig bzw. Liftboat und Tag und nicht 'Betriebstage', da diese zur Berechnung des Durchschnittsertrags je Rig bzw. Liftboat und Tag eingesetzt werden, da auch dann Betriebsaufwand für Rigs und Liftboats anfallen, wenn diese vertraglich genutzt werden bzw. keine Tagesrate einfahren. Darüber hinaus ist der Betriebsaufwand je Tag, der anfällt, wenn die Rigs und Liftboats nicht vertraglich genutzt werden, normalerweise geringer, als der Betriebsaufwand je Tag, der uns entsteht, wenn sie vertraglich genutzt werden. Im Betriebsaufwand sind insgesamt 1.170.955 USD bzw. 1.600.271 USD in Verbindung mit der Amortisation von Rückstellungen für Mobilisierungsaufwand für das Quartal bzw. das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2006 enthalten. Hercules Offshore, Inc. Abstimmung der nicht GAAP-konformen Finanzkennzahlen (Nicht geprüft) (in Tsd. $, ausgenommen Angaben je Aktie)

Das Unternehmen weist den Nettogewinn des Geschäftsjahr 2006 vor dem Gewinn aus der Versicherungsabfindung von Rig 25 und den Nettogewinn des Geschäftsjahres 2005 vor dem Aufwand für latente Ertragssteuern aus, weil die Unternehmensleitung der Meinung ist, das diese Kennwerte den normalen Geschäftsbetrieb des Unternehmens besser wiedergeben, da diese Werte bedeutende, nicht wiederkehrende Posten ausschliessen, die die Vergleichbarkeit zwischen den Abrechnungszeiträumen erheblich beeinflussen. Die berichtigten Beträge für Nettogewinn und Gewinn je Aktie sind demnach keine GAAP-konformen Finanzkennzahlen. Allgemein dient eine nicht GAAP-konforme Finanzkennzahl dazu, mittels eines numerischen Werts die Performance, Finanzsituation oder Kapitalzu- und abflüsse des Unternehmens wiederzugeben, wobei Beträge, die normalerweise in die Bilanzrechnung ein- bzw. ausgeschlossen werden, zwecks besserer direkter Vergleichbarkeit der Abrechnungszeiträume aus- bzw. eingeschlossen werden, wobei ansonsten gemäss den Grundsätzen ordnungsgemässer Buchführung ("GAAP", Generally Accepted Accounting Principles) ausgewiesen wird. Die Unternehmensleitung ist überzeugt, dass die in dieser Pressemitteilung enthaltenen, berichtigten Nettogewinnzahlen durchaus geeignet sind, das Finanzergebnis aus fortgesetztem und operativem Geschäft des Unternehmens korrekt zu bewerten. Dennoch sollten diese Kennzahlen als zusätzliche Kennzahlen bzw. als den nach GAAP ausgewiesenen Finanzperformancezahlen für Nettogewinn, operatives Ergebnis, Mittelfluss aus operativem Geschäft und sonstigen Kennzahlen überlegene Kennzahlen angesehen werden und nicht als Ersatz für GAAP-konforme Kennzahlen.

Die nicht GAAP-konformen Kennzahlen in dieser Pressemitteilung wurden möglichst genau auf die GAAP-konformen Kennzahlen abgestimmt und sind in der folgenden Tabelle aufgeführt:

(Alle Zahlenangaben in US$) Quartal per Geschäftsjahr per 31. Dezember 31. Dezember 2006 2005 2006 2005 Betriebsgewinn: Betriebsgewinn (GAAP-konform) $52.786 $16.318 $158.057 $55.859 Sonst. betriebliche Erträge (Aufwendungen): Sonstige betriebliche Erträge (Aufwendungen) (GAAP-konform) $51.673 $13.163 $183.507 $42.825 Gewinn aus Veräusserung von Sachanlagevermögen - - (29.580)(a) - Sonstige betriebliche Erträge (Aufwendungen) (nicht GAAP-konform) $51.673 $13.163 $153.927 $42.825 Rückstellungen für Ertragsteuern: Rückstellungen für Ertragssteuern (GAAP-konform) $(16.147) $(15.369) $(64.457) (15.369) Steuerwirksamer Gewinn aus dem Abgang von Sachanlagevermögen - - 10.945(a) - Sonstiger Aufwand - 12.145(b) - 12.145(b) Rückstellungen für Ertragssteuern (nicht GAAP-konform) $(16.147) $(3.224) $(53.512) $(3.224) Nettogewinn (-verlust): Nettogewinn (-verlust) (GAAP-konform) $35.526 $(2.206) $119.050 $27.456 Summe Aufwendungen (Gewinne), nach Steuern - 12.145 (18.635) 12.145 Nettogewinn (nicht GAAP-konform) $35.526 $9.939 $100.415 $39.601 Verwässerter Gewinn je Aktie: Verwässerter Gewinn je Aktie (GAAP-konform) $1,09 $(0,08) $3,70 $1,08 Aufwendungen (Gewinne) je Aktie - 0,42(b)(c) (0,58)(a) 0,48(b) Verwässerter Gewinn je Aktie nicht GAAP-konform) $1,09 $0,34(b)(c) $3,12 $1,56 (a) Entspricht einem nachsteuerlicheen Gewinn von 18,6 Mio. USD i Verbindung mit der Versicherungsabfindung für den Verlust von Rig 25. (b) Dieser Betrag entspricht dem Aufwand für latente Ertragssteuer von 12,1 Mio. USD aus der Umwandlung des Unternehmens von einer Limited Liability Company in eine Kapitalgesellschaft in Verbindung mit dem Börsengang des Unternehmens. (c) Die nicht GAAP-konforme verwässerte, gewichteter Durchschnittsanzahl an Aktien für das Quartal per 31. Dezember 2005 betrug 29.135.533, wobei darin 1.022.248, nach GAAP nicht verwässernd wirkende Stammaktienäquivalente enthalten sind, da das Unternehmen einen Verlust verzeichnete.

Website: http://www.herculesoffshore.com

Rückfragen & Kontakt:

Stephen M. Butz, Vice President und Treasurer von Hercules Offshore
Inc., Tel. +1-713-979-9832/ Foto:
http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20050601/DAW092LOGO

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0009