Karl zu Steinkellner: Gesetze müssen auch gelesen werden

Bartenstein-Vorschlag ist grundvernünftig und durchdacht

Wien, 7. Februar 2007 (ÖVP-PK) "Wenn vida-Gewerkschafter Willibald Steinkellner schon mit dem Hausangestelltengesetz argumentiert, dann soll er es vorher auch gelesen haben", sagte ÖVP-Nationalratsabgeordnete Arbeitsrechtexpertin Univ. Prof. Beatrix Karl. Steinkellner sollte sich wirklich besser informieren, denn "im Hausangestelltengesetz ist es explizit festgehalten, dass wenn ständiger Betreuungsbedarf besteht, zusätzlich 18 Stunden pro Doppelwoche möglich sind", korrigiert die Arbeitsrechtsexpertin den Gewerkschafter. Der Vorschlag von Arbeitsminister Dr. Martin Bartenstein sei "grundvernünftig und gut durchdacht", lobte die Abgeordnete abschließend die Arbeit des ÖVP-Ministers. ****

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0003