Grüne NÖ: Gefährdet Wolkenkratzer Haltestelle bei der Shopping City Süd?

Petrovic: "Verliert größtes Einkaufszentrum Österreichs Anbindung an die Bahn?

St. Pölten (Grüne) - Der umstrittene Bau des Wolkenkratzers in Vösendorf wirft immer neue Fragen auf. "Verliert durch den Bau des Hochhauses das größte Einkaufszentrum Österreichs, die Shopping City Süd, die Anbindung an den öffentlichen Verkehr?", fragt sich die Klubobfrau der NÖ Grünen, LAbg. Madeleine Petrovic. Hintergrund sind die Aussagen des Vertreters der Wiener Lokalbahnen, Harald Brock, in der gestrigen ORF-Sendung "Report".

Auszug aus dem Interview: (ORF): Jetzt gibt es eine weitere Haltestelle bei der Shopping City Süd. Müssen dann die Fahrgäste damit rechnen: Haltestelle und nach zwei Minuten schon wieder Haltestelle? Brock Harald (Wiener Lokalbahnen AG): Nein, wir wollen tendenziell weiter in den Süden rücken. (ORF): Das heißt, die Haltestelle wird verlegt? Brock Harald (Wiener Lokalbahnen AG): Das planen wir und wir haben das auch dem Herrn Bürgermeister von Vösendorf mitgeteilt, dass das eine Voraussetzung ist und wir die Haltestelle in dem Südtower, glaube ich, so ist der Name, zu etablieren.

Petrovic: "Das Verkehrsproblem wird immer mehr zur Schlüsselfrage dieses sinnlosen Wolkenkratzers. Es kann nicht sein, dass die ohnehin ungenügende Anbindung des größten österreichischen Einkaufszentrum an den öffentlichen Verkehr durch diesen Bau noch weiter verschlechtert wird." Das Land muss endlich die notwendigen Maßnahmen in der Raumplanung schaffen, damit eine gemeindeübergreifende Planung sichergestellt wird. "Dass Großprojekte nach dem 'Florianiprinzip' errichtet werden, muss endlich abgestellt werden", so Petrovic abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Presse - Grüner Klub im NÖ Landtag +432742/9005-16703 - landtag@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0001