RadioKulturhaus: "Egon Wellesz: Das Violinwerk" mit Joanna Madroszkiewicz und Paul Gulda

Wien (OTS) - Die polnische Violinvirtuosin Joanna Madroszkiewicz setzt sich seit Jahren intensiv mit der faszinierenden und vielschichtigen Musiksprache des großen österreichischen Komponisten Egon Wellesz auseinander. In einem Wellesz gewidmeten Konzert am Mittwoch, den 14. Februar im RadioKulturhaus präsentiert die charismatische Musikerin gemeinsam mit Pianist Paul Gulda sowohl die beiden Solosonaten als auch die beiden Werke für Violine und Klavier.

Als Komponist zählt der aus der Schönberg-Schule stammende und auch als hervorragender Musikwissenschaftler wirkende Egon Wellesz (1885-1974) in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts zu den bedeutendsten Vertretern der zeitgenössischen Musik. Nicht nur seine Arbeiten für das Musik- und Tanztheater der 20er- und 30er-Jahre sind bahnbrechend, er zählt außerdem zu jenen Pionieren, die an den Versuchen teilnehmen, die althergebrachte tonale Musiksprache neu zu formen. Egon Wellesz lebte und wirkte bis 1938 in Wien und fand nach der Vertreibung durch die Nationalsozialisten an der Universität Oxford eine zweite Heimat, wo er 1974 starb.

Neben den Wellesz-Stücken interpretieren Joanna Madroszkiewicz und Pianist Paul Gulda auch die Sonate für Klavier und Violine op. 23 von Ludwig van Beethoven. Zwei kleine Stücke für Violine solo, die Egon Wellesz seiner Tochter Elisabeth in Bad Aussee während der letzten Sommerurlaube in seiner Heimat vor der Emigration 1938 zum Geburtstag schenkte, ergänzen den Abend, durch den Wilhelm Sinkovicz führt.

Als Hauptwerke von Wellesz’ Spätphase gelten neben Kammermusik, Liedern und bedeutenden Werken für Soli, Chor und Orchester die neun Symphonien, die ab 1945 im englischen Exil entstanden und eine intensive Auseinandersetzung mit seiner verlorenen Heimat Österreich sind. Die Gesamteinspielung dieser neun Wellesz-Symphonien und des "Symphonischen Epilogs" durch das RSO Wien unter Gottfried Rabl ist auf vier CDs erschienen - die Ko-Produktion zwischen ORF und dem Label cpo ist im ORF-Shop erhältlich.

"Egon Wellesz: Das Violinwerk" mit Joanna Madroszkiewicz und Paul Gulda ist eine Veranstaltung mit Unterstützung der Internationalen Egon Wellesz-Foundation und findet am Mittwoch, den 14. Februar im RadioKulturhaus statt. Beginn ist um 19.30 Uhr, Eintritt: EUR 17,-/19,-; mit RadioKulturhaus-Vorteilskarte 10% bzw. 30% Ermäßigung.

Weitere Informationen zum Programm des RadioKulturhauses gibt es auf der Homepage http://radiokulturhaus.ORF.at oder über das Kartenbüro (Tel. 01/501 70-377).(hb)

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Barbara Hufnagl
Tel.: (01) 501 01/18175
barbara.hufnagl@orf.at
http://radiokulturhaus.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0002