Spirituosenmarke STROH feiert Exporterfolge

Der Absatz von STROH in Deutschland ist 2006 um 25 Prozent gestiegen. STROH ist die bekannteste österreichische Spirituosen-Marke in Deutschland.

Wien (OTS) - Große Exporterfolge verzeichnete die österreichische Traditions-Spirituose STROH im Jahr 2006. Speziell auf seinem größten Exportmarkt Deutschland konnte STROH besonders stark zulegen. Im Vergleich zum Jahr 2005 stieg der Absatz von STROH in Deutschland gleich um satte 25 Prozent auf ca. 300.000 Liter.

Ing. Harold Burstein, Geschäftsführer des Spirituosenherstellers Stock Austria: "Die starken Absatzzuwächse unsere Marke STROH in Deutschland sind besonders erfreulich, da diese nicht durch eine teure Ausweitung des Distributionsnetzes, sondern durch gestiegene Verkäufe bei bestehenden Kunden erzielt werden konnten."

Mit Werbung in Österreichs Tourismusgebieten erreicht STROH Kunden aus ganz Europa. Vor allem die in den letzten Jahren gezielt eingesetzten Werbe-Aktivitäten in österreichischen Tourismusgebieten, Aktionen auf Schihütten oder On-Pack-Promotions vor Ort, haben zu einer hohen Bekanntheit von STROH in ganz Europa geführt.

"Die Touristen haben die Marke STROH in Österreich im Urlaubsumfeld kennengelernt und sorgen danach auch in ihren Heimatländern für eine steigende Nachfrage. Unsere Strategie, Touristenorte in Österreich als Marketing- und Werbeplattform für Kunden aus ganz Europa zu nutzen, hat sich vollends bezahlt gemacht", erklärt Burstein die derzeitigen Exporterfolge von STROH.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

The Skills Group:
Eva Käßmayer, kaessmayer@skills.at
Tel.: +43 1 505 26 25 DW 17

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002