"Tiroler Tageszeitung" Kommentar: "Wunschkonzert (Von ALOIS VAHRNER)

Ausgabe vom 7. Februar 2007

Innsbruck (OTS) - Es war einmal - so fing auch vor genau fünf Jahren das Märchen vom Generalverkehrsplan an, den die damalige Verkehrsministerin Monika Forstinger vorstellte. Die Wunschzettel der Länder (auch jener Tirols bis hin zum Brennerbasistunnel) wurden großzügig in den Plan aufgenommen. Um gewaltige 45 Milliarden Euro, so das Versprechen, sollten Straße und Schiene ausgebaut werden. Mit welchem Geld, wurde in dem Papiertiger geflissentlich ausgelassen.

Fünf Jahre und gleich mehrere Regierungszusagen später muss nun der neue Verkehrsminister Werner Faymann diese Suppe auslöffeln. Die Zunge hat sich Faymann dabei bereits mehrfach verbrüht: etwa bei der geplanten Verschiebung des umstrittenen und 4 Milliarden Euro teuren Koralmtunnel-Projekts, als ihn Kanzler Gusenbauer nach einem Aufstand auch der roten Parteispitzen aus der Steiermark und Kärnten zurückgepfiffen hat. Auch die mächtige Wiener SPÖ-Spitze macht Faymann ordentlich Dampf, dass am Megaprojekt Wiener Zentralbahnhof nicht gerüttelt werden dürfe. Wohl auch deswegen versuchten die ÖBB bzw. deren Tochter BEG, den Bau der Unter-
inntaltrasse künstlich in die Länge zu ziehen.

Die neue rot-schwarze Regierung hat jetzt alle Hände voll zu tun, um aus dem Schlamassel herauszukommen. Denn die pro Jahr angekündigte 1 Milliarde Euro für den Straßenausbau und die 1,5 Milliarden Euro für Schienenprojekte reichen nie und nimmer aus, um das Wunschkonzert der Projekte zu befriedigen. Denn es ticken ja auch noch einige gewaltige Budgetbomben: Die Asfinag sitzt auf einem Schuldenberg von 10 Mrd. Euro, die ÖBB auf 7 Mrd. Euro, Tendenz jeweils steigend.

Tirol muss bei der nun unvermeidlichen Reihung der Bauvorhaben jetzt höllisch aufpassen, nicht unter die politischen Räder zu kommen. Das gilt vor allem für den mindestens 8 Milliarden Euro teuren Brennerbasistunnel.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung,
Chefredaktion,
Tel.: 05 04 03 DW 610

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001