"Seeger an der Lutz: Der Ort spricht"

Landesarchiv lädt zum Vortrag über den Dichter

Bregenz (VLK) - Im Rahmen der Vortragsreihe "Seeger an der Lutz:
Arzt, Dichter, Lebensreformer (1831 - 1893)" beschäftigt sich Literaturarchivar Jürgen Thaler mit Seegers Dichtung. Zu diesem Vortrag sind alle Interessierten am Mittwoch, 7. Februar 2007, 17.00 Uhr ins Vorarlberger Landesarchiv nach Bregenz (Kirchstraße 28) eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Ludwig Seegers Sammlung mundartlicher Gedichte erschien 1886 unter dem damals wie heute geläufigen Spruch "Nit lugg lo". In diesen Gedichten zelebriert der Autor das ländliche, bäuerliche Leben, erprobt sich an einfachen literarischen Formen. Zu diesem Zeitpunkt war Seeger, der sich als Dichter "Seeger an der Lutz" nannte, aber schon viele Jahre als innovativer Arzt und Therapeut in Wien tätig. Mit der Wahl seines Pseudonyms versetzt er sich augenscheinlich zurück in den Walgau.

Jürgen Thaler, Literaturarchivar im Franz-Michael-Felder-Archiv der Vorarlberger Landesbibliothek /Vorarlberger Literaturarchiv, wird in seinem Vortrag von dieser Differenz zwischen Provinz und Metropole ausgehen und Seegers Werk im Kontext der spannungsreichen Literatur-und Kulturgeschichte der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts verorten.

Jürgen Thaler, "Seeger an der Lutz: Der Ort spricht", Mittwoch, 7. Februar 2007, 17.00 Uhr, Bregenz, Landesarchiv (Kirchstraße 28), Eintritt frei, www.landesarchiv.at

Mit dieser Veranstaltung findet die Vortragsreihe über Ludwig Seeger ihren Abschluss.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0002