"Vorarlberger Nachrichten" Kommentar: "Politik mit Biss" (Von Kurt Horwitz)

Ausgabe vom 05.02.2007

Wien (OTS) - Vor genau vier Wochen sind die Weihnachtsferien zu
Ende gegangen und schon wieder gibt es kollektiven Urlaub. In Ostösterreich haben die Semesterferien begonnen, und da macht auch die hohe Politik in Wien eine Woche Pause.
Dringend nötig ist die Ruhe. Was wir in den letzen Wochen erlebt haben, ist alles andere als erbaulich. Trauriger Höhepunkt war der Biss, den der burgenländische Landtagspräsident zu später Stunde einem jugendlichen Kritiker zufügte. Der war ihm zu nahe getreten -ob nur schimpfend oder auch körperlich, ist unklar.
Eine Abkühlungsphase ist aber nicht bloß im Burgenland dringend notwendig. Immer mehr Parteisekretäre, Abgeordnete und selbst Spitzenpolitiker glauben, dass Beschimpfungen und Verleumdungen ein brauchbarer Ersatz für Sachpolitik sind.
Die ständigen Attacken beeindrucken aber in Wirklichkeit niemanden mehr. Sie vergiften nur das Klima und verhindern eine vernünftige Regierungspolitik ebenso wie eine konstruktive Oppositionspolitik. Unter einer Politik mit Biss stellen wir uns etwas anderes vor. Vielleicht kommt diese Einsicht in den nächsten Tagen auch dem einen oder anderen Politiker, wenn er im Urlaub ganz normale Menschen um sich hat und nicht bloß seinesgleichen.

Rückfragen & Kontakt:

Vorarlberger Nachrichten
Chefredaktion
Tel.: 0664/80588382

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PVN0001