Heeressportler holen Bronzemedaille im Eiskanal

Darabos gratuliert den Bundesheer-Leistungssportlern

Wien (BMLV) - Die Bundesheer-Leistungssportler Korporal Peter
Penz, Korporal Georg Fischler, Korporal Nina Reithmayer und Gefreiter Daniel Pfister gewannen heute Freitag bei den 39. Weltmeisterschaften im Kunstbahn-Rodeln in Igls die Bronzemedaille im Mannschaftsbewerb. Das erfolgreiche Team trainiert beim Heeres-Leistungssportzentrum 6 in Innsbruck.

"Das Österreichische Bundesheer bietet den Spitzensportlern ideale Trainingsbedingungen und legt damit einen Grundstein für solche Erfolge. Ich gratuliere den Heeresathleten zur Weltmeisterschaftsmedaille", sagt Verteidigungsminister Norbert Darabos. Das heutige Ergebnis unterstreiche einmal mehr die gezielte und professionelle Sportförderung durch das Bundesheer, so der Verteidigungsminister weiter.

21 Olympiasieger, 45 Weltmeister, 149 Militär-Weltmeister und 325 Europameister waren bzw. sind Angehörige des Heeres. Dazu zählen so klingende Namen wie Peter Seisenbacher, Anton Innauer, Andreas Goldberger, Klaus Sulzenbacher, Ernst Vettori, Christian Hoffmann oder Felix Gottwald. Seit 1960 fördert das Bundesheer den Spitzen-aber auch den Breitensport. In den vergangenen 25 Jahren wurden annähernd 4.500 Sportler unterstützt.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung
Presseabteilung
Tel: +43 1 5200-20301
presse@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001