Fraport AG mit neuem Finanzvorstand / Aufsichtsrat beruft in heutiger Sitzung Dr. Matthias Zieschang

Frankfurt (ots) -

Bild wird über obs versandt und ist unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar

Dr. Matthias Zieschang (46), Vorstandsmitglied für Finanzen und Controlling bei der DB Netz AG, wird neuer Finanzvorstand der Fraport AG. Das entschied der Aufsichtsrat des Unternehmens in seiner heutigen Sitzung.

Der in Höxter geborene Zieschang, verheiratet und Vater von drei Töchtern, wird Nachfolger von Dr. Stefan Schulte, der am 1. April 2007 nach einem bereits gefassten Aufsichtsratsbeschluss zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden aufrückt. Schulte folgt dem bisherigen Stellvertreter im Vorstandsvorsitz, Prof. Manfred Schölch, der nach 36 Dienstjahren aus Altersgründen ausscheidet.

Zieschang hat nach dem Abitur am Wirtschaftsgymnasium Ludwigshafen Volks- und Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim studiert. Im Rahmen seiner anschließenden dreijährigen Assistententätigkeit an der Technischen Universität Darmstadt promovierte er im Fachgebiet Wirtschaftstheorie zum Dr. rer. pol. Darüber hinaus lehrte er in dieser Zeit ein Semester als Gastdozent an der renommierten Tongji-Universität in Schanghai.

Seine berufliche Karriere begann Zieschang 1990 als Referent für Kapitalmarktfinanzierung bei der BASF AG in Ludwigshafen. 1994 wechselte er zur Deutschen Bahn AG, wo er zunächst Hauptabteilungsleiter Finanzstrategie und Planung, später Hauptabteilungsleiter für Projekt- und Beteiligungsfinanzierung wurde. 1999 wurde er zum Vorstand für den Bereich Finanzen, Controlling und IT bei der Scandlines AG in Rostock, einer gemeinsamen Reederei der Deutschen Bahn AG und des Königreiches Dänemark, berufen. Auf Wunsch der Deutschen Bahn AG übernahm Zieschang 2001 das Vorstandsressort Finanzen und Controlling der DB Netz AG, um den dort notwendigen Sanierungsprozess mitzugestalten. In dieser Funktion ist Zieschang bis heute tätig.

Die DB Netz AG ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Deutschen Bahn AG. Als Infrastrukturunternehmen ist sie mit über 40.000 Mitarbeitern für die Vorhaltung und den Betrieb des rund 34.000 Kilometer langen Schienennetzes der Deutschen Bahn verantwortlich.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrates der Fraport AG, Staatsminister Karlheinz Weimar, begrüßte die Berufung Zieschangs: „Wir haben einen hochqualifizierten Manager an Bord geholt. Wir verbinden damit die Erwartung, dass Dr. Zieschang in einer für das Unternehmen besonders herausfordernden Zeit mit einer das Vertrauen der Aktionäre, Kunden und Gesellschafter stärkenden Finanzpolitik die Zukunft mitgestaltet."

Auch Vorstandsvorsitzender Dr. Wilhelm Bender freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Finanzvorstand. „Die kommenden Jahre des Flughafenausbaus und der etappenweisen Errichtung der Airport-City, die besonderen Anstrengungen auf dem Markt angesichts der Kapazitätsengpässe und die Notwendigkeit des Umbaus innerer Strukturen verlangen vom neuen Finanzvorstand besondere Kompetenz, Wachsamkeit und Energie." „Wir sind froh", so Bender, „dass wir diese Funktion mit einem ausgewiesenen Fachmann besetzen können".

Rückfragen & Kontakt:

Fraport AG
Unternehmenskommunikation
Pressestelle (UKM-PS) Telefon: 069 690-70555
60547 Frankfurt am Main Telefax: 069 690-55071

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0008