Präs. Gumpinger: Schulautonome Tage bundesländerweise einheitlich regeln

Eltern stehen vor großen Betreuungsproblemen

Linz (OTS) - Schulautonome Tage sollen zukünftig bundesländerweise einheitlich geregelt werden, forderte heute der Präsident des österreichischen Familienbundes, LAbg. Mag. Otto Gumpinger anlässlich der aktuellen Diskussion.

So positiv mehr Schulautonomie zu bewerten ist, hat sich doch in der Praxis gezeigt, dass vor allem Eltern mit mehreren Kinder in unterschiedlichen Schulen vor große Betreuungs- und Organisationsprobleme gestellt werden. Der Familienbund wünscht sich daher eigene, einheitliche Regelungen für jedes einzelne Bundesland. Ein bis zwei Tage frei zu geben, sollten nach wie vor in der Autonomie der Schulen verbleiben, der Rest sollte aber von den Landeschulräten geregelt werden.

Gumpinger sprach sich in diesem Zusammenhang auch gegen eine bundesweite Regelung - Stichwort "Herbstferien" aus, da dies nur bewirke, dass die Preise in den Freizeitgebieten sofort ansteigen und Verkehrsstaus vorprogrammiert sind.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Otto Gumpinger, Tel.: 06642252775

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FAM0001