Österreichisches Rotes Kreuz hat neuen Chefarzt

Univ.Prof. Dr. Wolfgang Schreiber (49, verheiratet, drei Kinder) ist der neue Chefarzt des Österreichischen Roten Kreuzes.

Wien (Rotes Kreuz) - Der Oberarzt der Universitätsklinik für Notfallmedizin am AKH-Wien unterstützt seit Jahresbeginn das Österreichische Rote Kreuz in seiner Funktion als neuer Chefarzt. Zu seinen wichtigsten Aufgaben zählen die permanente Überprüfung und Anpassung der Lehrmeinung, der Inhalte und Kursformen für die "Erste Hilfe" und die "Sanitätshilfe". "Die Erste Hilfe und die Notfallmedizin haben im großen Gebäude der Medizin derzeit einen sehr bescheidenen Platz. Dazu beizutragen, den Stellenwert der Ersten Hilfe und Notfallmedizin zu heben, sehe ich als Herausforderung und Ziel." erläutert Wolfgang Schreiber seine Vision beim Roten Kreuz.

Die Adaptierung der grundlegenden Konzepte für Großunfalls- und Katastrophenpläne sowie der Austausch mit anderen Institutionen und Behörden fallen ebenso in seinen Aufgabenbereich. Der habilitierte Arzt hat viel praktische Erfahrung in der Notfallmedizin und ist darüber hinaus Facharzt für Innere und Intensivmedizin. Zum Thema Freiwilligkeit, eine der Grundsäulen des Roten Kreuzes, meint Schreiber: "Im Rahmen meiner Tätigkeit als Notarzt beim Wiener Roten Kreuz und beim Christophorus Flugrettungsverein lernte und lerne ich die Arbeit der freiwilligen Sanitäter als wesentliche Pfeiler der präklinischen Notfallversorgung in unserem Land kennen. Anders wäre das Rettungssystem derzeit nicht finanzierbar."

Fotos sind vorhanden.
Weitere Informationen zum Roten Kreuz finden Sie unter:
www.roteskreuz.at

Rückfragen & Kontakt:

ÖRK-Pressestelle
Mag. Petra Griessner
Tel.: 01/58900-357
Mobil: 0664 / 823 4887
E-Mail: petra.griessner@roteskreuz.at
www.roteskreuz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ORK0001