6. Wiener Töchtertag am 26. April 2007

Der Töchtertag: Eine Zukunftschance für Unternehmen und Mädchen.

Wien (OTS) - Auch heuer werden Wiener Unternehmen am 26. April
2007 tausenden Mädchen in Workshops und spannenden Programmen Einblick in die berufliche Praxis bieten. Seit Bestehen des Wiener Töchtertags konnten bereits über 7.000 Mädchen die Arbeitswelt in zukunftsorientierten Berufen jenseits althergebrachter Rollenklischees kennen lernen.****

Der Wiener Töchtertag ist eine Initiative von Frauenstadträtin Sandra Frauenberger in Kooperation mit der Wirtschaftskammer Wien und dem Wiener Stadtschulrat. Durchgeführt wird der Töchtertag von der Frauenabteilung der Stadt Wien (MA 57). Mädchen zwischen 11 und 16 Jahren haben an diesem Tag Gelegenheit, ein Wiener Unternehmen zu besuchen. Dort erwarten sie Infos und Workshops, bei denen sie alles selbst ausprobieren und experimentieren können. Der Schwerpunkt liegt auf technischen und techniknahen Berufen.

Frauenberger: "Töchtertag setzt wichtige Impulse für selbstbestimmte Zukunft der Mädchen"

Dazu Wiens neue Frauenstadträtin Sandra Frauenberger: "Ich freue mich sehr, die so erfolgreich durchgeführte Initiative des Wiener Töchtertags weiterhin fortzusetzen." Durch die Teilnahme engagierter und innovativer Unternehmen setzte der Wiener Töchtertag wichtige Impulse für eine selbstbestimmte Zukunft der Mädchen dieser Stadt", betonte die neue Frauenstadträtin Sandra Frauenberger.

2006 wurden Teilnahmebetriebe zum Wiener Töchtertag befragt und die Ergebnisse evaluiert.

Immer mehr zukunftsorientierte Unternehmen erkennen das Potential von Mädchen und jungen Frauen als hochqualifizierte Fachkräfte und Mitarbeiterinnen von morgen.

Die Hauptgründe, warum sich Unternehmen am Wiener Töchtertag beteiligen, sind:

o 75% der teilnehmenden Unternehmen ist es besonders wichtig, den Mädchen und jungen Frauen neue Berufsperspektiven aufzuzeigen. o Ein großer Anteil der Unternehmen (73%) sieht auch in der Zusammenarbeit mit Schulen einen wichtigen Schritt zur Sensibilisierung von Mädchen für technische Berufsfelder. o Für 44% der Betriebe ist das Erschließen von Personalressourcen für die Zukunft ein zentrales Motiv für eine Teilnahme am Töchtertag, diese Mädchen sind die Fachkräfte von morgen.

Ab sofort ist Anmeldung zum Wiener Töchtertag möglich

o Mädchen, im Alter zwischen 11 und 16 Jahren, begleiten entweder ihre Eltern in die Arbeit oder nehmen in einem der vielen Wiener Unternehmen teil. Details zu den Programmen und Workshops sind auf der Homepage www.toechtertag.at/ zu finden. o Unternehmen, Behörden oder Forschungseinrichtungen, die ein interessantes Programm für Mädchen in zukunftsorientierten Berufsfeldern anbieten können und an einer Teilnahme am Töchtertag interessiert sind, melden sich online auf der Homepage www.toechtertag.at/ an.

Weitere Informationen und Tipps für Mädchen, Unternehmen, Eltern und LehrerInnen gibt es kostenlos beim Töchtertagbüro unter der Servicenummer 0800/22 22 10 oder per E-Mail: office@toechtertag.at oder auf der Homepage www.toechtertag.at/ . (Schluss) gph

Rückfragen & Kontakt:

Gabriele Philipp
Mediensprecherin Stadträtin Sandra Frauenberger
Tel.: 01/4000-81285
Mobil: 0664/4603597
E-Mail: phg@gif.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Töchtertagbüro
Tel.: 0800/22 22 10
Fax: 01/810 48 49/50
E-Mail: presse@toechtertag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001