Grüne Wien zu Serapions-Theater: Kritikpunkte des Kontrollamts ausräumen

Ringler: "Erst danach ist eine weitere Förderung möglich"

Wien (OTS) - "Erwin Piplits ist einer der verdientesten Theatermacher der Stadt, der mit seinen Produktionen immer wieder wegweisende Impulse gesetzt hat. Trotz der großen Wertschätzung der Theaterarbeit von Piplits kann aber angesichts der Kritik des Kontrollamts nicht einfach zur
Tagesordnung übergegangen werden", sagt die Kultursprecherin der Grünen Wien, Marie Ringler.

Ringler: "Sobald die Kritikpunkte des Kontrollamts ausgeräumt sind, steht aus meiner Sicht einer weiteren Förderung von Produktionen des Serapionstheater nichts entgegen."

Der Bericht des Wiener Kontrollamts kritisierte im Jahr 2004 unter anderem eine Tantiemenforderung des Vereinsobmanns Erwin Piplits an seinen Theaterverein Odeon in der Höhe von 725.055 Euro sowie In-Sich-Geschäfte des subventionierten Vereins und einer damals im Privateigentum von Erwin Piplits und Ulrike Kaufmann stehenden Firma.

In dem Kontrollamtsbericht heißt es wörtlich: "Enge geschäftliche und personelle Verknüpfungen mit einer dem Obmann und der künstlerischen Direktorin gehörenden Privatfirma führten zu Abgrenzungsschwierigkeiten zwischen dem Theaterverein und dieser Privatfirma. Diese zeigten sich in der Aufwands- und Ertragszuordnung, bei In-sich-Geschäften, in Doppelfunktionen und unklaren Hierarchieverhältnissen. Weiters gaben im Jahr 1999 festgestellte Tantiemen und Gagenforderungen des Obmannes Anlass zur Kritik".

Um weitere Förderungen durch die öffentliche Hand nicht zu gefährden, empfahl das Kontrollamt dem Theaterverein, im Einvernehmen mit den Subventionsgebern entsprechende Maßnahmen zu setzen. "Dem muss nun Rechnung getragen werden", so Ringler abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Mag. Katja Svejkovsky
Tel.: (++43-1) 4000 - 81814
Mobil: 0664 22 17 262
katja.svejkovsky@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0005