Missethon: SPÖ gleicht einer Großbaustelle

SPÖ steckt wieder einmal im Zick-Zack-Kurs fest

Wien, 31. Jänner 2007 (ÖVP-PK) "Die Vorgänge innerhalb der Gusenbauer-SPÖ gleichen einer Großbaustelle. Kein politisches Thema, bei dem eine klare Linie der Sozialisten zu erkennen ist", sagte heute ÖVP-Generalsekretär DI Hannes Missethon in Richtung SPÖ. Es scheine derzeit mehr als fraglich, ob der SPÖ-Parteichef sein Team wirklich im Griff hat. ****

"Zick-Zack bei den Studiengebühren, wackelige Positionen bei den Strache-Fotos und zuletzt Unentschlossenheit beim Thema Eurofighter respektive beim Umgang mit Minister Platter. Die heutigen Positionierungen von Verteidigungsminister Darabos und dem SPÖ-Abgeordneten Kräuter könnten nicht unterschiedlicher sein. Was denn nun? Wird Minister Platter der Rücken gestärkt oder doch in Wahlkampfmanier das `Hackl ins Kreuz` gestoßen?", fragte der ÖVP-Generalsekretär.

Der Anspruch einer ernstzunehmenden Regierungspartei sehe jedenfalls anders aus: "Die Gusenbauer-SPÖ sollte tunlichst darauf achten, dass der Zick-Zack-Kurs nicht zum SPÖ-Programm wird - einer gut zusammenarbeitenden Arbeit in der Bundesregierung ist dieses Chaos nämlich auch nicht gerade dienlich", so Missethon abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001