Thumpser: Elektrifizierung der Strecke Wien - Laa/Thaya ist Bahn-Erfolgsgeschichte

Ausbau des öffentlichen Verkehrs muss rasch vorangehen

St. Pölten, (SPI) - "Die im Dezember abgeschlossene Elektrifizierung der S 2 zeigt Erfolg, die Bahn kann seither um 20 Prozent mehr Fahrgäste begrüßen! Das ist ein eindeutiger Beweis dafür, dass sich Investitionen in den Ausbau der öffentlichen Verkehrsmittel, in ein Mehr an Komfort für die Passagiere und in höhere Qualität sehr wohl rentieren", zeigt sich der Verkehrssprecher der SPÖ Niederösterreich, LAbg. Herbert Thumpser, erfreut über die positiven Zahlen. Im Dezember konnte die Modernisierung der Strecke zwischen Wien und Laa an der Thaya abgeschlossen werden. An einem durchschnittlichen Werktag benutzen nun bereits an die 1.000 Personen die Bahn. "Der Streckenausbau und die durchgehende Elektrifizierung waren ein Großprojekt. Es wurden 27 Kilometer Oberleitungen errichtet, sieben Brücken und elf Durchlässe wurden verstärkt oder sogar neu errichtet, auf dem Abschnitt zwischen Gerasdorf und Wolkersdorf wurde ein zweites Gleis gebaut", erläutert Thumpser.****

Neben der Elektrifizierung sorgen ein neuer Fahrplan, kostenlose Park and Ride Anlagen und moderne Waggons für mehr Kundenfreundlichkeit. "Ich sehe durch diesen Erfolg unsere Forderungen bestätigt. Die Bahn kann nur dann mehr Kunden gewinnen, wenn sie das Angebot ausbaut und das Service verbessert! Daher ist es wichtig und notwendig, dass auch in Zukunft in den Ausbau der Infrastruktur, in die Erneuerung des Wagenmaterials und in bessere Fahrpläne investiert wird! Wir müssen die Bahnlinien im Flächenland Niederösterreich für die Menschen attraktiv machen", fordert Thumpser weiter. "Dass ab Februar die Fahrkarten um durchschnittlich 3,5 Prozent teurer werden als bisher, halte ich allerdings für das falsche Signal! Denn auf vielen Strecken in Niederösterreich lassen vergleichbare Verbesserungen wie auf der S 2 noch auf sich warten und die KundInnen werden kaum verstehen, warum sie für alte Waggons, langsame Verbindungen und fehlende Infrastruktur immer höhere Preise bezahlen sollen", so Thumpser abschließend.
(Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001