Bösch: "Deutsch muß einen höheren Stellenwert bekommen!"

Deutsche Sprache muss in der EU gewürdigt werden

Wien (OTS) - Der freiheitliche Europasprecher Dr. Reinhard E.
Bösch unterstützt die deutsche Bundesregierung und verlangt eine "entsprechende Würdigung" der deutschen Sprache in der Europäischen Union.

"Da Deutsch in Europa die meist gesprochene Sprache ist, das Englische und Französische allerdings in der EU nicht nur Voraussetzung, sondern quasi Amtssprache ist, und sogar in europaweiten Ausschreibungen die ´deutsche Mehrheitssprache´ nicht berücksichtigt wird, ist es längst an der Zeit ein europaweites Deutschverständnis zu etablieren." Dass die österreichische Bundesregierung diesen bundesdeutschen Vorstoß aus Kostengründen negiere, sei strikt abzulehnen. Bösch verlangt eine klare Haltung der österreichischen Bundesregierung zu unserer Sprache und Kultur.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0002