OMV erhöht Verkaufsmenge des pakistanischen Gasfelds Sawan

Wien (OTS) -

  • Steigerung um mehr als 15% auf 66.700 boe/d (10,7 Mio m3/d)
  • Gesamte Tagesproduktion der OMV in Pakistan nun rund 20.000 boe/d (3,2 Mio m3/d)
  • OMV stärkt die Position als größter internationaler Gas-Betriebsführer in Pakistan

OMV, Mitteleuropas führender Öl- und Gaskonzern, erhöhte die gesamte Verkaufsmenge des pakistanischen Gasfelds Sawan von 56.700 boe/d (9,1 Mio m3/d) auf 66.700 boe/d (10,7 Mio m3/d). Dieser Zuwachs konnte durch Anlagenoptimierungen und zusätzliche Bohrungen erreicht werden. Bislang investierte das Joint Venture insgesamt rund USD 350 Mio für die Entwicklung des Gasfelds. Die erweiterte Anlage war bereits im Dezember 2006 in Betrieb genommen worden, mittlerweile wurde die neue Kapazität von 66.700 boe/d (10,7 Mio m3/d) erreicht. Damit erhöhte die OMV ihren Anteil an der Gesamtproduktion in den pakistanischen Feldern Sawan und Miano, für die das Unternehmen auch als Betriebsführer verantwortlich zeichnet, von 18.400 boe/d (3,0 Mio m3/d) auf rund 20.000 boe/d (3,2 Mio m3/d). Die OMV ist der größte internationale Betriebsführer für Gasproduktion in Pakistan und deckt 16% des Gasbedarfes des Landes.

Das Sawan Gasfeld befindet sich in der Provinz Sindh, rund 500 km von der Hafenstadt Karachi entfernt im mittleren Indus Becken. Als Partner eines internationalen Konsortiums ist die OMV als Betriebsführer für sämtliche das Feld betreffende Aktivitäten verantwortlich. Sawan wurde 1998 entdeckt und nach Erweiterungsbohrungen und Entwicklung in Rekordzeit bereits 2003 in Betrieb genommen.

Helmut Langanger, OMV Vorstand für Exploration und Produktion:
"Die erfolgreiche Umsetzung dieser Produktionserweiterung stärkt unsere Position als zuverlässiger Gaslieferant zur Deckung der steigenden Nachfrage nach Energie in Pakistan. OMV wird in der nahen Zukunft weitere beträchtliche Investitionen in Sawan tätigen, um die Produktion des Felds zu erhöhen." Langanger betonte überdies die hervorragende Kooperation mit dem pakistanischen Ministerium für Kohlenwasserstoffe und Bodenschätze, den Joint Venture Partnern sowie mit den beiden Gasabnehmern, Sui Southern Gas Company Limited und Sui Northern Pipelines Limited, letztere hat sich zum Bezug von erhöhten Mengen verpflichtet.

Optimale strategische Position

Das Gasfeld Sawan liegt zwischen den Märkten der pakistanischen Gasversorger Sui Northern Pipelines Limited und Sui Southern Gas Company Limited und versorgt beide Gesellschaften mit Gas aus Sawan. Diese strategische Hub-Position soll in Zukunft durch verstärkte Explorationstätigkeiten weiter ausgebaut werden.

Größter internationaler Erdgas-Betriebsführer Pakistans

OMV ist der größte internationale Betreiber von Erdgasfeldern in Pakistan. Als Betriebsführer der Sawan und Miano Gasfelder sowie der Kadanwari Aufbereitungsanlage, zeichnet OMV für die Förderung von mehr als 100.000 boe/d (ca.16,1 Mio m3/d) verantwortlich. Dies entspricht rund 16% des pakistanischen Erdgasbedarfes.

Ausgewogenes internationales E&P-Portfolio

OMV hält ein ausgewogenes internationales E&P-Portfolio in 19 Ländern, das sich auf sechs Kernregionen aufteilt: den Donau-Adria-Raum, Nordafrika, Nordsee, Mittlerer Osten, Australien/Neuseeland und Russland/Kaspische Region. Die Tagesproduktion der OMV liegt bei rund 320.000 boe, die Öl- und Gasreserven betragen rund 1,4 Mrd boe.

Hintergrundinformation:

Konsortialpartner am Sawan Feld: OMV (PAKISTAN), Betriebsführer 19,74% Pakistan Petroleum Limited 26,18% Eni AEP Limited 23,68% Government Holdings Private Limited 22,50% Moravske Naftove Doly a.s. 7,90%

OMV
(PAKISTAN)

OMV (PAKISTAN) Exploration GmbH ist eine 100%-Tochter der OMV Aktiengesellschaft und seit 1991 in Pakistan tätig. OMV (Pakistan) beschäftigt 458 Pakistanische und 15 internationale Mitarbeiter. Die Aktivitäten der OMV konzentrieren sich auf die Mittlere Indus-Region, wo OMV als Betriebsführer eine starke Position aufgebaut hat. Das Unternehmen expandiert allerdings auch in andere Regionen des Landes. Bisher hat die OMV rund USD 150 Mio in die Exploration, Erweiterung und Feldentwicklung
investiert.

Der erste Erfolg von OMV in Pakistan war die Entdeckung des Miano Gasfeldes im Jahr 1993. 1998 entdeckte das Unternehmen das große Sawan Gasfeld, das im Dezember 1999 kommerziell nutzbar erklärt wurde.
OMV
Aktiengesellschaft:

Mit einem Konzernumsatz von EUR 15,6 Mrd und einem Mitarbeiterstand von 5.226 im Jahr 2005 sowie einer Marktkapitalisierung von rund EUR 12 Mrd ist die OMV Aktiengesellschaft das größte börsenotierte Industrieunternehmen Österreichs. Als führendes Erdöl- und Erdgasunternehmen Mitteleuropas ist der OMV Konzern im Bereich Raffinerien & Marketing (R&M) in 13 Ländern tätig. Im Bereich Exploration & Produktion (E&P) ist die OMV in 19 Ländern auf fünf Kontinenten aktiv. Im Bereich Erdgas verfügt die OMV über Speicher, ein 2.000 km langes Leitungsnetz und transportiert jährlich rund 45 Mrd m3 in Länder wie Deutschland oder Italien. Die OMV ist an integrierten Chemie- u. Petrochemiebetrieben - zu 50% an AMI Agrolinz Melamin International GmbH und zu 35% an Borealis A/S, einem der weltweit führenden Polyolefin-Produzenten - beteiligt. Weitere wichtige Beteiligungen: 51% an Petrom SA, 50% an der EconGas GmbH, 45% am BAYERNOIL-Raffinerieverbund, 10% an der ungarischen MOL.

Mit der Übernahme der Aktienmehrheit an der rumänischen Petrom entstand der größte Öl- und Erdgaskonzern Mitteleuropas mit Öl- und Gasreserven von rund 1,4 Mrd boe, einer Tagesproduktion von rund 320.000 boe und einer jährlichen Raffineriekapazität von 26,4 Millionen Tonnen. OMV verfügt nunmehr über 2.509 Tankstellen in 13 Ländern. Der Marktanteil des Konzerns im Bereich R&M im Donauraum beträgt damit rund 20%.

Durch den Erwerb von 34% an der Petrol Ofisi, Türkeis führendem Unternehmen im Tankstellen- und Kundengeschäft, baute die OMV ihre führende Position im europäischen Wachstumsgürtel weiter
aus.

Mit dem OMV Future Energy Fund wurde im Juni 2006 eine eigene Gesellschaft gegründet, die Projekte zu Erneuerbaren Energien mit mehr als EUR 100 Mio finanziell unterstützen wird. Damit will die OMV den Übergang von einem reinen Erdöl- und Erdgaskonzern zu einem Energiekonzern einleiten, der Erneuerbare Energien in seinem Portfolio hat.

OMV Corporate Social Responsibility(CSR)

Die OMV hat sich mit ihrem Code of Conduct zu klaren Werten verpflichtet und übernimmt Verantwortung für Mensch und Umwelt vor allem in sozial und wirtschaftlich sensiblen Regionen. Das Unternehmen setzt laufend Schritte, um die wirtschaftliche, ökologische und soziale Dimension in ihrem geschäftlichen Handeln, zu berücksichtigen. Die OMV berichtet alle zwei Jahre in einem CSR Performance Report über ihre entsprechenden Aktivitäten und orientiert sich an den international gültigen Berichtsstandards der GRI - Global ReportingInitiative.

Rückfragen & Kontakt:

Thomas Huemer Tel.: 0043 1 40 44021660
E-Mail: thomas.huemer@omv.comInvestoren/Analysten:Ana-Barbara Kuncic Tel.: 0043 1 40 44021600
E-Mail: investor.relations@omv.comInternet: http://www.omv.comBallard Associates LimitedLouise Ballard
Tel.: +44 207 0621193
E-mail: louise@ballard-associates.comIsabel Fox
Tel.: + 44 207 062 1192
E-mail: isabel@ballard-associates.comOMV Presse:
Bettina Gneisz Tel.: 0043 1 40 440 21660
E-Mail:bettina.gneisz@omv.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OMV0001