Kräuter: "Platter-Aussagen nach Vertragsabschluss völlig unglaubwürdig"

Keine Rede von "korrekt, sauber, transparent"

Wien (SK) - Der SPÖ-Fraktionsführer im Eurofighter Untersuchungsausschuss, Günther Kräuter, fordert Innenminister Günter Platter auf, die Vorgänge beim Eurofighterdeal endlich wahrheitsgetreu darzustellen. Kräuter: "Platter hat nach Vertragsabschluss öffentlich erklärt, er sei überrascht gewesen, wie billig EADS die Eurofighter angeboten habe. Angesichts der aktuellen Enthüllungen über seine eigene Vorgabe, den Kaufpreis künstlich unter zwei Milliarden Euro zu drücken, und darüber hinaus gehende Kosten zu verschleiern, muss diese seinerzeitige Aussage als völlig unglaubwürdig bezeichnet werden." ****

Für Kräuter sei mit den bisherigen Erkenntnissen des Untersuchungsausschusses und den Enthüllungen über die Rolle Platters inzwischen eindeutig erwiesen, dass die stets behauptete "Korrektheit, Sauberkeit und Transparenz" des Eurofighterdeals keinesfalls aufrecht zu erhalten sein wird. (Schluss) js/mp

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275

Impressum:
Medieninhaber Sozialdemokratische Partei Österreichs,
Bundesorganisation,
1014 Wien, Löwelstraße 18.
Offenlegung: http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003