euro adhoc: Fusion/Übernahme/Beteiligung / HTP mit neuer strategischer Ausrichtung - vom Kunststoffspezialisten zur industriellen Mittelstandsholding (D)

Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

31.01.2007

  • Übernahme der Gruber & Kaja Druckguss- und Metallwarenfabrik GmbH
  • Integration der BBG Baugeräte GmbH und der ProRegio Mittelstandsfinanzierungs AG
  • Erste Beteiligungsholding für industriellen Mittelstand an der Wiener Börse
  • Transaktion wirksam per 30. Jänner 2007
  • Konzentration auf drei Segmente Kunststoffverarbeitung, Metallverarbeitung und Maschinenbau

Neudörfl/Wien, 31. Jänner 2007 - Der Vorstand der börsenotierten HTP High Tech Plastics AG stellt heute, Mittwoch, eine umfassende strategische Neuausrichtung des Unternehmens vor. Nach erfolgreich abgeschlossener Sanierung der auf Kunststoffverarbeitung spezialisierten HTP sei nun der optimale Zeitpunkt gekommen, das industrielle Betätigungsfeld auszuweiten und die sich diesbezüglich bietenden Möglichkeiten aktiv zu nutzen. Konkret will sich das zukünftig unter HTI High Tech Industries AG firmierende Unternehmen auf den Erwerb und die aktive Restrukturierung mittelständischer Industrieunternehmen in Umbruchsituationen spezialisieren.

Die neue HTI High Tech Industries AG will sich dabei vor allem auf drei industrielle Kerngeschäftsfelder konzentrieren. Neben dem bereits mit den Unternehmen der HTP Gruppe bestehenden Segment Kunststoffverarbeitung definiert das Management Metallverarbeitung und Maschinenbau als strategische Geschäftsbereiche und zukünftige Unternehmenssegmente.

Als Kern des neuen Segments "Metallverarbeitung" ("Metal") wurde die in Traun und Nettingsdorf, Oberösterreich, beheimatete Gruber & Kaja Druckguss- und Metallwarenfabrik GmbH zur Gänze übernommen. 2006 erwirtschaftete der seit 1950 bestehende Betrieb mit knapp mehr als 400 Mitarbeitern einen Umsatz von rund EUR 74 Mio. Mit der Einbringung der BBG Baugeräte GmbH erfolgte gleichzeitig der Einstieg in das Segment Maschinenbau ("Engineering"). Das in Kapfenberg ansässige Unternehmen erzielte zuletzt einen Umsatz von EUR 17 Mio.

Im Zuge der kompletten Neuausrichtung der HTP "alt" wird auch die ProRegio Mittelstandsfinanzierungs AG integriert. Die bisherigen Eigentümer - vorwiegend Privatinvestoren mit industriellem Hintergrund - haben ihre Aktien an der ProRegio in die HTP gegen Gewährung junger Aktien an der HTP eingebracht. Die ProRegio Mittelstandsfinanzierungs AG wird im neuen Konzern das Segment Minderheitsbeteiligungen bilden.

Der Vorstand der Holding wird sich aus Kurt Helletzgruber, Peter Glatzmeier und Nikolaus Kretz (designiert) zusammensetzen.

Die Übernahme aller drei Gesellschaften und somit die Bildung des neuen Konzerns erfolgt mit Wirkung vom 30. Jänner 2007. Der Hauptversammlung im Mai 2007 wird vorgeschlagen, den Firmennamen in "HTI High Tech Industries AG" zu ändern. Auch das Kürzel der im Standard Market Continous notierten Aktie soll auf "HTI" geändert werden.

Rückfragen & Kontakt:

HTI High Tech Industries AG
Mag. Birgit Hochenegger-Stoirer
CFO HTP AG
Tel: +43 (0) 2622 460 -0
Fax: +43 (0) 2622 460 - 1102
bhochenegger@htp.at

Hochegger Financial Relations GmbH
Mag. Dieter Riedlinger

Tel: +43 1 504 69 87-43
Fax: +43 1 504 69 87 60
d.riedlinger@hochegger.com


Ende der Mitteilung euro adhoc 31.01.2007 07:30:00
--------------------------------------------------------------------------------

Emittent: HTP High Tech Plastics AG
Fabriksgelände 1
A-7201 Neudörfl
Telefon: +43 (0)2622/460-0
FAX: +43 (0)2622/460-1102
Email: kontakt@htp.at
WWW: http://www.htp.at
ISIN: AT0000764626
Indizes: WBI
Börsen: Amtlicher Handel: Wiener Börse AG
Branche: Kunststoffe
Sprache: Deutsch

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0001