Cap zu Strache: Trennstrich zu Vergangenheit fehlt

Wo blieb Debatte um Strtaches Hintergrund als Schüssel Koalition mit FPÖ wollte?

Wien (OTS) - Im ORF-Gespräch in der Zib2 am Dienstag mit der St. Vorsitzenden der Grünen, Eva Glawischnig, betonte der SPÖ-Klubobmann Josef Cap, dass von Seiten der SPÖ klare Stellungnahmen getätigt wurden. Es gehe dabei nicht um Milde. "Hat jemand nach 20 bis 25 Jahren Chancen auf politische Resozialisierung, oder nicht. Das ist eine grundsätzliche Frage", so Cap. Wichtig sei, ob jemand mit Glaubwürdigkeit einen Trennstrich durchführe. "Ich habe erklärt Strache muss einen Bruch vollziehen", stellte Cap klar. Das habe der SPÖ-Klubobmann auch in einem ORF-Interview erläutert, das, so kritisierte Cap, aber nur verkürzt gesendet wurde. Unverständnis äußerte Cap darüber, dass etwa die ÖVP nicht kritisiert wurde, dass sie drei Wochen lang versucht habe, mit der FPÖ und dem BZÖ eine Koalition zu bilden. "Wo blieb da die Debatte um Straches Hintergrund?" ****

Cap legte dar, dass der geforderte Trennstrich etwa aufgrund des Ausländer-Wahlkampfes der FPÖ und des Vergleichs der medialen Berichterstattung mit dem "Stürmer" nicht gegeben ist, sondern lediglich festgestellt werden konnte, dass Strache sich in seiner Erklärung von den Gräuel der NS-Zeit distanziert habe. Auch im heutigen ORF-Report habe Strache damit, dass er das Verbotsgesetz in Frage gestellt hat gezeigt, dass die erforderliche Distanzierung nicht vollzogen wurde. Zum Foto auf dem Strache mit drei abgespreizten Fingern abgebildet ist erklärte Cap, er habe "die Ausrede mit der Bierbestellung" auch nicht verstanden. Für ihn sei das eine eindeutige politische Bekundung gewesen.

Glawischnigs Kritik an Bundeskanzler Alfred Gusenbauer ist für Cap "ungerecht". Cap verwies darauf, dass Gusenbauer als SPÖ-Vorsitzender die braunen Flecken in der Partei vorbildlich aufarbeiten hat lassen. (Schluss) up

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275

Impressum:
Medieninhaber Sozialdemokratische Partei Österreichs,
Bundesorganisation,
1014 Wien, Löwelstraße 18.
Offenlegung: http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0002