Neue Firmware von Bizanga bietet beispiellose Skalierbarkeit, Flexibilität und Visualisierung

San Mateo, Kalifornien (ots/PRNewswire) - Bizanga hat eine neue Version der preisgekrönten OvernetOS (OOS(R)) Firmware für den IMP-Prozessor (Intelligent Message Processor(R)) der professionellen E-Mail-Gerätereihe des Unternehmens herausgebracht. Die neue Version erhöht den Durchsatz des IMP-Prozessors bei aktivem Anti-Spam- und Anti-Virus-Filter auf über 8 Millionen E-Mail-Nachrichten pro Stunde und verarbeitet als MTA jetzt auch E-Mail-Ströme mit 800 Mbps. Die Firmware ist für den Einsatz auf den neuesten 64-Bit Multi-Core-Prozessoren zertifiziert und bietet somit beispiellose Skalierbarkeit. Der IMP umfasst vollintegrierte Anwendungen von über 15, auf ihrem Gebiet jeweils führenden Anbietern und verfügt über eine überarbeitete und verbesserte Bedienoberfläche, die den Blick auf alle internen Komponenten der Plattform und auf ablaufende Drittanwendungen in Echtzeit ermöglicht.

Weltweit setzen führende Betreiber und Service-Provider den IMP-Prozessor ein, um ein- und auslaufende E-Mail- und Messaging-Ströme zu handhaben. Dabei trägt der IMP-Prozessor zur Senkung der Betriebskosten bei und bietet dem Kunden gleichzeitig einmalige Möglichkeiten, E-Mail-Infrastrukturen zu schützen, E-Mail-Ströme zu säubern und zu steuern, gefährdete Systeme zur Sanierung zu isolieren und eine differenzierte E-Mail-Dienstleistungsqualität sicherzustellen.

Der überarbeitete OOS(R)-Kern ist für 64-Bit-Prozessoren zertifiziert.

Das Unternehmen hat Kernkomponenten des OOS(R)-Systems überarbeitet, um neue Hardware-Plattformen nutzen zu können und hat dabei für eine absolute Kompatibilität mit den neuen 64-Bit Multi-Core-Systemen von AMD(TM) und Intel(TM) gesorgt, die über verbesserte I/O-Teilsysteme verfügen. Dank der optional höheren Speicherkapazität ist das System in der Lage, Situation hoher Last besser zu handhaben als die Vorgängerversionen. Die überarbeiteten I/O-Komponenten des OOS(R)-Systems, die einen höheren Durchsatz der Netzwerkschnittstelle und des I/O-Festplattensystems ermöglichen, beseitigen weitere Engpässe, was zu hoher Ausfallsicherheit und einem mit einer Kabelverbindung vergleichbaren Durchsatz führt.

Unübertroffene Skalierbarkeit

Die neue OOS(R)-Version hat eine erhöhte Leistungsfähigkeit der Plattform zur Folge, sodass der IMP-Prozessor über 8 Millionen Nachrichten - einschliesslich Anti-Spam- und Anti-Virus-Filter und Leitwegbestimmung - pro Stunde verarbeiten kann. Dies entspricht einer Zunahme der Leistungsfähigkeit von über 200 % gegenüber der Vorgängerversion. Mit dem IMP-Prozessor können mehr Anwender pro System und mehr E-Mails pro Sekunde und pro Plattform verarbeitet werden, was einer rekordträchtigen Hardware-Dichte von nur einem IMP-Prozessor für eine Million Abonnenten entspricht. Darüber hinaus wurden die Systeme hochskaliert, sodass gleichzeitig mehrere hochwertige Anwendungen verschiedener Anbieter ablaufen können. Der Betreiber kann also völlig frei den passenden Anwendungsanbieter auswählen, ohne seine Messaging-Architektur und Infrastruktur verändern zu müssen.

Neue Bedienoberfläche

Dank der überarbeiteten und verfeinerten Web-Services-Bedienoberfläche verfügt der IMP-Prozessor jetzt über eine grafische Anzeige von Echtzeit-Ereignissen, u.a. auch aller auf dem System ablaufender Drittanwendungen. Mit den neuen Anzeigen können jetzt alle Komponenten und Anwendungen der Plattform in Echtzeit überwacht werden, wobei zu allen Variablen bzw. Statistiken detaillierte Informationen zur Verfügung stehen. Alle Parameter der Plattform können grafisch dargestellt werden, so dass Problemfelder, unabhängig von den automatischen Warnfunktionen des Systems, optisch unmittelbar und leicht erkannt werden können. Auch komplexe Filterregeln, wie z.B. von Netzwerkparametern abhängige Ausgangsfilter, sind jetzt noch einfacher festzulegen und anzuwenden.

Einfache Integration von Drittprodukten

Bizanga hat die praktischen Integrationsmöglichkeiten der Vorgängerversionen noch weiter vereinfacht, so dass die Integration des IMP-Prozessors mit Fremdsystemen noch leistungsfähiger ist. Der IMP-Prozessor nutzt neue, zum Patent angemeldete Technologien, um Drittanwendungen wie Anti-Spam- und Anti-Virus-Filter zu beschleunigen, so dass deren Durchsatz mehr als verdoppelt werden kann. Der Betreiber kann alle Drittanwendungen, die auf dem System laufen, über eine einzige, vollständig integrierte Bedienoberfläche verwalten und somit sämtliche Parameter, Statistiken und Zähler visualisieren und steuern. Reaktionen von Drittanwendungen stehen dem integrierten Ablaufprozessor zur Verfügung, so dass statistische Rückmeldeschleifen und selbstlernende Ablaufstrategien möglich sind. Bizanga hat seine branchenführenden Serviceniveau-Verträge erweitert und bietet für alle Probleme der Plattform qualifizierten Support aus einer Hand.

Informationen zu Bizanga

Bizanga, ein global tätiges Unternehmen, hat den IMP-Prozessor (Intelligent Message Processor(R)), die am besten skalierbare und umfassendste Sicherheits- und Verarbeitungs-Plattform für E-Mail-Nachrichten entwickelt. Der IMP-Prozessor kann zum Schutz einer E-Mail-Infrastruktur gegen verschiedene Angriffe, u.a. gegen Spam, Viren, Denial-of-Service- und Harvest-Attacken eingesetzt werden. Er kann auch zur elterlichen Kontrolle, für Compliance- und Verschlüsselungsdienste oder einfach zur Handhabung einer Infrastruktur-Migration bzw. der Inbetriebnahme neuer Dienste eingesetzt werden. Der speziell für Service-Provider entwickelte IMP-Prozessor lässt sich ausgesprochen einfach in existierende Infrastrukturen, z.B. in Beschaffungssysteme und Mitteilungsspeicher integrieren. IMP-Prozessoren verwalten die E-Mails von Millionen von Mailboxen in ganz Nordamerika, Europa und im asiatisch-pazifischen Raum.

Bizanga verkauft seine Produkte direkt an Internet-Service-Provider, Kabel- sowie Fest- und Mobilnetzbetreiber. Die Technologie steht Anbietern von Anwendungssoftware auch zu OEM-Konditionen zur Verfügung. Bizanga ist Mitglied der Messaging Anti-Abuse Work Group (www.maawg.org). Weiterführende Informationen zu Bizanga stehen auf der Website des Unternehmens unter www.bizanga.com zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Ansprechpartner: Marc Sheldon, Bizanga Ltd., Tel.: 177-232-8080,
E-Mail: Marc.Sheldon@Bizanga.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0013