SPÖ-Kärnten fordert "Leistbares Wohnen"

Dringlichkeitsantrag im Kärntner Landtag

Klagenfurt (SP-KTN) - "Wohnen ist ein Grundbedürfnis der Menschen und muss für diese auch leistbar sein", sagte heute, Dienstag, der Wohnbausprecher der SPÖ-Kärnten, LAbg. Herwig Seiser. Steigende Preise bei den Mieten und den Betriebskosten würden dazu führen, dass immer mehr MieterInnen in finanzielle Engpässe kommen, wies Seiser auf die jüngsten Entwicklungen am Wohnungsmarkt hin. Entsprechend dem dringenden Handlungsbedarf werde die SPÖ-Kärnten in der Landtagssitzung am kommenden Donnerstag einen Dringlichkeitsantrag für ein "Leistbares Wohnen" einbringen, betonte der SP-Wohnbausprecher. Darüber hinaus habe die SPÖ dieses Thema auch für die Aktuelle Stunde beantragt, unterstrich Seiser das Engagement der SozialdemokratInnen in dieser Causa.

Eine soziale Wohnbaupolitik sei nicht nur eines der zentralen Anliegen der SPÖ, sondern auch ein Recht der Kärntnerinnen und Kärntner, die einen beträchtlichen Teil ihres Einkommens für die Wohnkosten aufwenden müssen, führte Seiser vor Augen. Die SPÖ-Kärnten habe schon vor Jahren vor der sich zuspitzenden Situation im Bereich des Wohnens gewarnt, nun sei zu hoffen, dass sich auch die anderen Parteien der Forderung nach einem leistbaren Wohnen anschließen, so der Appell des SP-Wohnbausprechers im Sinne der Kärntner Bevölkerung.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Simone Oblak
Pressesprecherin der SPÖ-Kärnten
Tel.: 0664/8304499
simone.oblak@spoe.at
http://www.kaernten.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90001