Vergessen? Spenden Sie Zukunft für Kinder in den ärmsten Ländern Europas

Caritas-Pressekonferenz zum Auftakt der Februar-Spendenkampagne

Wien (OTS) - Nur paar hundert Kilometer entfernt, in den ärmsten Ländern Europas, lebt jedes vierte Kind in extremer Armut. Die Not hat bei vielen Kindern tiefe Narben an Körper und Seele hinterlassen. Unbeschwertheit, Geborgenheit, Zukunftschancen: Viele dieser Kinder haben dies überhaupt noch nie erfahren können. Die Caritas bittet im Schwerpunktmonat Februar um Spenden, damit Kinder in Südosteuropa und den Ländern der ehemaligen Sowjetunion eine bessere Zukunft haben.

Caritaspräsident Franz Küberl, Michael Landau, Caritasdirektor der Erzdiözese Wien, und Osteuropa-Expertin Barbara Coudenhove-Kalergi berichten von ihrem Lokalaugenschein in Moldawien, wo die bittere Armut Kinder am härtesten trifft.

Wann: Montag, 5. Februar 2007, 10:00 Uhr
Wo: Club Stephansplatz 4, Stephansplatz 4, 1010 Wien

Die Caritas bittet im Februar um Hilfe für Kinder in Not in den ärmsten Ländern Europas, damit sie die Chance auf eine bessere Zukunft haben.

Spendenkonto: PSK 7.700 004, BLZ 60 000, Kennwort: Osteuropa-Hilfe

Rückfragen & Kontakt:

Caritas Österreich
Mag. Gabriela Sonnleitner
Tel.: (++43-1) 48831/421 od. 0664/3846611
kommunikation@caritas-austria.at http://www.caritas.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCZ0001