Neuer Direktor für Welcomes Geschäft in Spanien und Portugal

AIX- EN-PROVENCE, Frankreich, January 30 (ots/PRNewswire) - Welcome gab heute die Ernennung von Luis de Azcoitia zum Country Manager für Spanien und Portugal bekannt.

Luis de Azcoitia, der einen Universitätsabschluss in Management und ein MBA vom Instituto de Empresa hat, hat die letzen 4 Jahre Erfahrungen in der Zahlungsdienstleistungsbranche in seiner Kapazität als Sales and Business Development Manager für First Data Iberica gesammelt.

"Der Kartenkrieg ist Realität. Der starke Konkurrenzkampf unter den Banken um Kunden und Transaktionen führt zunehmend zu Rabatt- und Werbeaktionskriegen, die mit hohen Kosten und unsicheren Renditen verbunden sind", so Luis de Azcoitia. "Welcome stellt Finanzinstituten seine XLS-Zahlungssoftware zur Verfügung, damit diese das Zahlungserlebnis bereichern und unterschiedliche Kampagnen für ihre Kunden entwickeln können."

"Die Banken in Spanien und Portugal sehen sich mit tiefgreifenden Veränderungen in der Branche aufgrund von aufsichtsbehördlichen Bestimmungen und den vor kurzem eingeführten Harmonisierungsbestimmungen auf europäischer Ebene konfrontiert", ergänzt Philippe Bontemps, Welcomes EMEA Regional Director. "Wir möchten sie auf diesem Weg voller Herausforderungen begleiten, so wie wir in der Vergangenheit andere Banken auf der ganzen Welt begleitet haben."

Trotz der hohen Anzahl an POS-Terminals in Spanien werden die meisten Käufe noch mit Bargeld abgewickelt. Im Jahr 2005 machten die über Kredit- und Bankkarten abgewickelten Transaktionen nur ein Drittel der Verbraucherausgaben aus.

"Weder Karteninhaber noch Händler haben reale und unterschiedliche Vorteile davon, welche Karte sie benutzen", erklärt Azcoitia. "Welcome geht einen Schritt weiter als herkömmliche Treueprogramme und erlaubt es den Banken und Sparkassen, Werbe- und marktübergreifende Kampagnen in Echtzeit auf Grundlage der Gewohnheiten einzelner Kunden zu entwickeln."

Unternehmensprofil Welcome

Welcome ist der weltweit führende Anbieter von Zahlungs-Software, die alle Möglichkeiten der Chipkredit- und Bankkarten gemäss EMV-Standard (Europay-MasterCard-Visa) nutzt, um Zahlungen interessanter und erlebnisreicher zu gestalten. Es wurde kürzlich gezeigt, dass die sog. Commoditization (die Wandlung zum fertigen Gebrauchsgut) der Zahlung, die zu Wechselkurskämpfen und Gebührenänderungen führt, die Banken fünf- bis zehnmal mehr kosten als Betrug. EMV Karten ohne die Software von Welcome können nur Betrug bekämpfen, während dieselben Karten mit der Software von Welcome auch die Commoditization - im Wesentlichen zu denselben Kosten wie Betrug selbst - abwenden können. Welcome wurde vom Magazin 'The Banker' der 'ROI of the Year Award' des Jahres 2004 verliehen. Welcome wurde auch kürzlich mit dem "Industry Innovation & Advancement Leadership Award for Smart Cards Payment Software in Asia Pacific" des Jahres 2006 durch Frost&Sullivan ausgezeichnet. Welcome hat seinen Sitz in Aix-en-Provence, Frankreich, und unterhält Büros und Forschungs- und Entwicklungsstätten in Singapur, London, Miami und Sao Paulo. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website des Unternehmens unter www.welcome-rt.com.

Pressekontakt: Marjorie Banès Tel: +33-4-42-97-58-62 m.banes@welcome-rt.com

Rückfragen & Kontakt:

Pressekontakt: Marjorie Banès, Tel: +33-4-42-97-58-62,
m.banes@welcome-rt.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0007