Oberösterreich siegt im Photo-Finish vor Tirol beim Bewerb um die Teilnahme an der "World Skills 2007"

Vorausscheidung der Sanitär-, Heizungs- und Lüftungstechniker zur Internationalen Berufsweltmeisterschaft 2007 in Shizuoka, Japan

Wien (PWK058) - In der Berufsschule 8 in Linz fand von 25. bis 27. Jänner der Bewerb um die Teilnahme an der Internationalen Berufsweltmeisterschaft 2007 in Shizuoka, Japan, statt. Dabei "kämpften" acht Installateurslehrlinge, die besten der Bundeslehrlingswettbewerbe der letzten zwei Jahre, um das begehrte Ticket zur "World Skills 2007". Der Oberösterreicher Christian Wurm (Lehrbetrieb Ing. Gerold Steininger) konnte sich dabei in einem äußerst spannenden "Rennen" gegenüber seinen Mitbewerbern Bernhard Seekircher aus Tirol (Lehrbetrieb Hauschild & Co) und Herbert Reinthaler, ebenfalls aus Oberösterreich (Firma König GmbH), durchsetzen.
In zwei Arbeitstagen mussten die Teilnehmer nach einem vorgegebenen Plan, der zu Wettbewerbsbeginn aus mehreren Vorschlägen ausgelost wurde, typische Sanitär- und Gasinstallationsarbeiten durchführen. Unter anderem waren eine Gasleitung mit schwarzem Stahlrohr, ein Abflusssystem aus Kunststoff und eine Kalt- und Warmwasser-Kupferinstallation herzustellen, wobei alle Arbeitstechniken, wie Schweißen, Warm- und Kaltbiegen, Weich- und Hartlöten, Gewindeschneiden, etc. zur Anwendung kamen. Die Beurteilung der Arbeiten durch die Jury erfolgte nach einem festgelegten Kriterienkatalog, der Maßhaltigkeit und Ausführungsqualität ebenso beinhaltete wie die Dichtheit der Leitungen.
Bundesinnungsmeister-Stellvertreter Ing. Alfred Laban, Bundeslehrlingswart Wolfgang Fässler und der oberösterreichische Landeslehrlingswart Ing. Franz Hager gratulierten dem Gewinner und lobten die insgesamt sehr guten Leistungen der Teilnehmer ebenso wie der Direktor der Berufsschule Alfred Pfob.
Das Finale der "World Skills 2007" findet im November 2007 im japanischen Shizuoka am Fuße des Mount Fuji statt. Über 700 junge Menschen aus 45 Ländern werden dort in 40 Berufsgruppen ihr Können und ihre Fertigkeiten unter Beweis stellen. Österreich ist traditionell bei diesen Bewerben immer recht stark vertreten (Sieg 2001 und 2003, 5. Platz 2005), sodass auch diesmal die Hoffnung auf einen Spitzenplatz berechtigt ist.
Dank gilt, neben den Teilnehmern, den Lehrbetrieben, der Landesinnung Oberösterreich, der Berufsschule Linz 8 insbesonders den Sponsoren:
• Fritz Holter Ges.mb.H./Wels
• Georg Fischer Fittings GmbH/Traisen
• Metallwerk Möllersdorf/Wien
• Geberit Produktions GmbH/Pottenbrunn
• Würth Handelsges.mb.H./Böheimkirchen

Deren Engagement erleichtert die Abhaltung des Wettbewerbs wesentlich und ermöglicht eine kostengünstige Durchführung. (us)

Rückfragen & Kontakt:

Bundesinnung der Sanitär-, Heizungs- und
Lüftungstechniker
1040 Wien, Schaumburgergasse 20/4
T 01/505 69 50-127 / F 01/2533 033 9320
www.shk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0005