Vilimsky: APA-Redakteur ernennt sich offenbar selbst zur Speerspitze der Anti-Strache-Agitation

Wien, 29-01-2007 (fpd) - Der heute bei der Grundsatzerklärung von HC Strache anwesende APA-Redakteur hat sich selbst offenbar zur Speerspitze der Anti-Strache-Agitation ernannt. Anders ist es nämlich nicht zu erklären, warum ein Versprecher von Strache beim Namen der deutschen Kanzlerin dazu genutzt wird, um Platz für Polemik zu schaffen. Strache hat Angela Merkl im Zuge der heutigen Pressekonferenz wiederholt und mehrmals genannt, wobei er sich einmal beim Vornamen versprochen hat, so heute der Generalsekretär der FPÖ, Nabg Harald Vilimsky.

Die APA bzw. der verantwortliche Redakteur läßt sich mit dieser Vorgehensweise offensichtlich vor den Karren der politischen Gegner der FPÖ spannen und die APA muß sich daher auch seit heute den Vorwurf gefallen lassen, daß bei der Berichterstattung der Nachrichtenagentur die jeweiligen politischen Ansichten der Redakteure mitberücksichtigt werden. Es sei zudem bemerkenswert, daß sich die APA von der Berichterstattung hin zur Kommentierung politischer Ereignisse entwickelt hat, und daher auch künftig damit zu rechnen sei, daß weiter Anti-Strache-Agitation betrieben wird, so Vilimsky abschließend. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0005