ÖVP Wien Klubobmann Dr. Matthias Tschirf mit Großem Goldenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ausgezeichnet

Wien (VP-Klub) - Mit dem Klubobmann der ÖVP Wien Dr. Matthias Tschirf wurde ein echter Kommunalpolitiker, aber ebenso Verfassungs-und Verwaltungsrechtsexperte, der auch an der Bundesstaatsreform mitarbeitete, mit dem Großen Goldenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ausgezeichnet. Seit 1992 dem Wiener Gemeinderat und Landtag angehörend, fungiert der frühere Kabinettchef zweier Minister seit 2002 als Klubobmann der ÖVP Wien. Der Präsident des Wiener Landtags, Johann Hatzl, hielt die Laudatio.

1957 in Wien geboren, absolvierte der leidenschaftliche Hobbyhistoriker das Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien. Schon bald brachte er sein politisches Engagement bei der Jungen ÖVP ein und wurde schließlich 1978 Bezirksrat in seinem Heimatbezirk Landstraße. 1990 wurde er vom damaligen Vizekanzler DI Josef Riegler in das Bundeskanzleramt berufen, wo er bald zum Kabinettschef ernannt wurde. Kurze Zeit später wechselte er in gleicher Funktion zum Förderalismusminister Jürgen Weiss. In diesen Funktionen wirkte er an der Diskussion über die Bundesstaatsreform mit. 1994 wechselte Tschirf als Personalchef ins Wirtschaftsministerium.

Sein kommunalpolitischer Werdegang setzte sich 1992 mit dem Wechsel aus der Landstraßer Bezirkspolitik in den Wiener Landtag fort. Seinem zweiten politischen Schwerpunkt - neben verfassungsrechtlichen Fragen und dem Thema Verwaltungsreform - der Arbeitnehmerpolitik entsprach es, dass er 1996 zum Landesobmann des Wiener ÖAAB gewählt wurde.

Die FunktionärInnen, MandatarInnen und MitarbeiterInnen der ÖVP Wien gratulieren Matthias Tschirf herzlich zum Erhalt dieser Auszeichnung.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0005