Rosenkranz: Kampagne gegen FPÖ in sich zusammengebrochen

Lassen uns nicht auseinanderdividieren

Wien (OTS) - "Für uns hat HC Strache mit seiner heutigen Erklärung nur das bestätigt, was uns ohnehin bekannt ist: dass er nämlich ein untadeliger Demokrat ist, der sich von jedweder Art von Extremismus entschieden distanziert", meinte heute die Landesparteiobfrau der FPÖ Niederösterreich NAbg. Barbara Rosenkranz.

Die medial inszenierte Kampagne gegen den Bundesparteiobmann und die FPÖ sei wie ein Kartenhaus in sich zusammengebrochen, erklärte Rosenkranz. "Von diversen Jagdgesellschaften werden wir uns nicht auseinanderdividieren lassen."

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0004