KPÖ-Frauen antworten Frauenministerin Bures

Wien (OTS) - Erfreut zeigt sich Melina Klaus, Bundessprecherin der KPÖ, über die Antwort von Frauenministerin Bures zur KPÖ-Forderung nach Einberufung eines bundesweiten Frauenratschlags. "Die Antwort von Ministerin Bures ist ein wichtiger Schritt hinsichtlich eines offenen Dialogs mit anderen Frauenorganisationen und -initiativen."

"Wir wollen die im Regierungsprogramm enthaltenen Vorschläge zur Verbesserung der Situation der Frauen nicht gering schätzen. Weiterbildungs- und Qualifizierungsmassnahmen des AMS bieten aber, wie die Praxis zeigt, leider keine Garantie für einen entsprechend qualifzierten und auch entsprechend entlohnten Berufsarbeitsplatz", so Klaus.

Die KPÖ-Frauen erneuern daher ihren Vorschlag, baldigst einen bundesweiten Frauenratschlag unter Einbeziehung aller Frauenorganisationen- und Initiativen einzuberufen, denn "um die Kompetenz des Frauenministeriums zu stärken, braucht es den Rückhalt in der vielfältigen Frauenbewegung".

Rückfragen & Kontakt:

KPÖ
Tel.: 0676/69 69 008
bundesvorstand@kpoe.at
http://www.kpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKP0001