WUK: Aktion "Crossbreeds" bringt abendliche Konfusionen

Wien (OTS) - Jeweils zwischen 18.00 und 23.00 Uhr findet ab dem
30. Jänner bis einschließlich 2. Februar in verschiedenen Sälen des WUK die grenzüberschreitende Kunst-Aktion "Crossbreeds" statt. Interessierte werden während ihrer abendlichen Spaziergänge zwischen Kino- und Projektraum, Foyer, Großen Saal, und einem Raum namens "Im_Flieger" mit rund 30 Beiträgen aus den Bereichen Video-Kunst, Tanz und Performances konfrontiert. Insgesamt nehmen um die 50 Künstlerinnen und Künstler teil. Laut den beiden "Im_Flieger"-Kuratorinnen Anita Kaya und Katherina Brauer, die seit April letzten Jahres "Crossbreeds" geplant haben, verfolgt die viertägige Veranstaltung den Focus auf die Grenzübertritte zwischen Film, Tanz und Performance zu richten. Laut Kaya handelt es sich bei dieser Focussierung um ein zunehmend europaweit zu beobachtendes Phänomen.

Tast-Performance für Interessierte

So zeigt etwa die Videoinstallation "Party People" von Anita Land und Gerald Zahn ein dichtes Konglomerat an diversen Events und Parties, die zu einer surrealistischen Raumreise in Ekstase und Bewegung führen. "Urban Creatures" von Bianca Scharler zeigt in einer schwarz/weiß gehaltenen Animation einen grotesk wirkenden Hordenzug pittoresker Gestalten durch eine Großstadtlandschaft. Die 20minütige Performance "Elendsalltag" der Gruppe "Machfeld" bemüht sich ausgehend vom Prosatext "Kleine Ritterkunde" geopolitische Zustände anzusprechen, wobei in weiterer Folge Wort, Körper, Bild und Musik immer mehr der "Unheimlichkeit des Alltags" auf die Spur kommen.

Bei einer 15minütige Performance, die sich speziell mit dem Tastsinn auseinandersetzt ("Piéce Touchée No.1") und von den beiden Künstlern Katharina Weinhuber und Kenji Quellet erarbeitet wurde, können sich die Besucher gegen Voranmeldung selbst zum Objekt des Tastens und Betastens machen lassen.

Rückblick auf Geschichte grenzüberschreitender Kunstwelten

Ebenso versucht "Crossbreeds" durch einige Veranstaltungen an die Geschichte der performativen Aktion mit visuellen und auditiven Medien zu erinnern, zu deren prominentesten Künstlern Valerie Export und Peter Weibel in Österreich zählen. Insbesondere wird an das Wirken der österreichischen Künstlerin Renate Kowanc-Kocer erinnert, die ab Ende der 70er Jahre bereits mit Filmen und Videos, Installationen und Performances gearbeitet hat.

Daten zu "Im_Flieger"

Die Veranstaltergruppe "Im_Flieger" wurde im Jahr 2000 gegründet und entstammt dem früheren "tanztheaterperformance-Kollektiv WUK", welches seinerseits vor 25 Jahren entstanden ist. Vor zwei Jahren erhielt "Im_Flieger" den Innovationspreis 05 für internationale Kooperationen der unabhängigen Kulturszene Wiens.

Günstiger Generalpass

Tageskarten kosten 9 Euro, der Generalpass für sämtliche vier Tage beläuft sich auf 15 Euro. Karten sind an der Kasse des WUK erhältlich.

o Crossbreeds (30.1. - 4.2) Ort: WUK (9., Währinger Strasse 59) Anmeldung für Tast-Performance "Piéce Touchée No.1": Tel.: 0650/826 9008 bzw. E-Mail: piece.touchee@web.de Details auch unter www.imflieger.net

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
hch@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010