LH Pröll zu den Messen in Niederösterreich

Stärken Standort und sind wichtiger Impulsgeber für die Wirtschaft

St. Pölten (NLK) - "Messen und Ausstellungen sind ein wichtiges Schaufenster einer Region. Sie spiegeln auch die positive Entwicklung des Landes", zeigte sich Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll am Sonntag in der Radiosendung "Forum NÖ" überzeugt. Landesweit finden alljährlich über 100 Messen und messeähnliche Veranstaltungen statt, mit Tausenden Ausstellern aus dem In- und Ausland. Allein die Wieselburger Messe Inter-Agrar mit dem Volksfest, die größte Messeveranstaltung Niederösterreichs, verzeichnet über 250.000 Besucher. Die Bioenergiemesse BIOEM in Großschönau wiederum ist die bedeutendste Umweltmesse Österreichs. "Messen sind somit ein wichtiger Impulsgeber für die heimische Wirtschaft und leisten auch einen wichtigen Beitrag zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes Niederösterreich", so der Landeshauptmann.

Das vielfältige Messeangebot Niederösterreichs rückt das Land zudem immer stärker ins internationale Blickfeld. Viele Aussteller und Messebesucher kommen aus ganz Europa. Pröll: "Unsere Messen haben somit nicht nur nationale, sondern auch internationale Anziehungskraft."

Zuversichtlich zeigte sich Landeshauptmann Pröll auch, was die gegenwärtige und künftige wirtschaftliche Entwicklung Niederösterreichs betrifft. "Niederösterreich verzeichnete im Vorjahr ein Wirtschaftswachstum von 3,8 Prozent; gleichzeitig ist die Zahl der Arbeitslosen um über 10 Prozent zurückgegangen." Und diese wirtschaftliche Dynamik soll auch heuer fortgesetzt werden. Pröll:
"Unsere großartigen Messeveranstaltungen leisten mit Sicherheit einen wesentlichen Beitrag dazu."

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12163
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0012