Wiener Gemeinderat beschließt Resolution zur Abschaffung von Studiengebühren

Wien (SPW-K) - Der Wiener Gemeinderat spricht sich weiterhin für die Abschaffung der Studiengebühren aus - ein entsprechender Antrag der SPÖ und Grünen wurde am Donnerstag mit den Stimmen von SPÖ, FPÖ und Grünen beschlossen.

"Viele Studierende in Österreich und in Wien haben auf eine Abschaffung der Studiengebühren nach den Nationalratswahlen 2006 gehofft - so wie viele bin auch ich über die jetzige Regelung enttäuscht", betont SP-Gemeinderat Jürgen Wutzlhofer.

Die Situation an den österreichischen Universitäten habe sich in den letzten Jahren keinesfalls verbessert. "Es fehlt an Geld, Lehrpersonal und Infrastruktur. Überbelegte Kurse und eine schwierige Lage für Studierende sind die Folge. Die Studiengebühren haben die Lage nicht verbessert. Rund 80 Prozent der Studierenden arbeiten neben dem Studium, der überwiegende Anteil, um damit das Studium zu finanzieren."

"Deshalb führt an einer Abschaffung der Studiengebühren kein Weg vorbei - wir werden aus Wien auch weiterhin darauf drängen!" schloss Wutzlhofer. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: (01) 4000-81930
michaela.zlamal@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10009