Schnelle Maßnahmen gegen die beginnende Grippewelle bieten die Impftage in Einkaufszentren!

Wien (OTS) - Die gefährliche "echte" Grippe hat bereits einige europäische Länder erreicht. Statistiken der letzten Jahre zeigen, dass die diesjährige Influenza-Saison ungefähr 2 Wochen früher als in den letzten Jahren einsetzen wird. Laut European Influenza Survaillance Scheme, eine Einrichtung zur europaweiten Grippe-Überwachung wird ein weiterer Anstieg in vielen europäischen Ländern in den nächsten Wochen erwartet.

Eine innovative Lösung für die rasche Durchimpfung der Bevölkerung bieten die Influenza-Impftage in Einkaufszentren. Impfen leicht gemacht - während dem Shoppen oder in der Mittagspause - und die Grippewelle gesund überstehen! Vom 25. bis zum 27. Jänner 2007 haben alle Besucher der Millennium City die Möglichkeit sich zum Aktionspreis von nur Euro 10,-, inklusive einer kostenlosen Impfberatung von bekannten Impfexperten impfen zu lassen. Für die medizinische Betreuung der Besucher sorgen Fr. Dr. Jeschko und Hr. Univ.-Prof. Dr. Kollaritsch vom Zentrum für Reisemedizin, sowie der Impfarzt Hr. Dr. Prem.

Sicheren Schutz gegen "echte" Grippe bietet nur die äußerst gut verträgliche Influenza-Impfung, die vor allem besonders gefährdete Personengruppen, wie Schwangere, chronisch Kranke und Ältere vor schweren Krankheitsverläufen oder gar dem Tod schützt. Univ.-Prof. Michael Kunze betont: "Risikogruppen müssen, alle anderen sollen geimpft werden."

Für die besonders gefährdete ältere Generation gibt es einen stärkeren Impfstoff, der während der Grippewelle auch vor Herzinfarkt und Schlaganfall schützen kann. "Durch den Einsatz des modernen Wirkverstärker MF59 ist es gelungen, die Bindung schützender Antikörper deutlich und nachhaltig zu verbessern", so Prim. Univ.-Prof. Dr. Christoph Wenisch.

Haben Sie Fragen zum Thema Impfungen? Unabhängige Experten geben Auskunft am Novartis-Impftelefon: 0664/44 999 99.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Public Health PR-Projektgesellschaft
info@publichealth.at
Tel.: 02622/26326-1334

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PHP0001