Gebührendebatte - SP-Ekkamp: Kaffeesuddeutereien VP-Stifners Bestätigung für unseriöse Politik der Wiener ÖVP

Wien (SPW-K) - "Nirgendwo hat Stadträtin Brauner, wie von VP-Gemeinderat Stiftner behauptet, angekündigt, die Abwassergebühren alsbald zu erhöhen. Wahrheit und Dichtung klaffen bei der Wiener ÖVP auch in diesem Fall weit auseinander", stellte Donnerstag SP-Gemeinderat Ekkamp in einer Replik im Pressedienst der SPÖ Wien zu den Aussagen des VP-Mandatars fest. "Gleichzeitig zu verlangen dass etwas, das nie behauptet worden ist , von einem anderen Mitglied der Wiener Stadtregierung dementiert werden soll, ist Unpolitik in Reinkultur und einmal mehr eine Bestätigung der derzeit mehr auf Kaffeesuddeutereien als auf sachlichen Beiträgen beruhenden Politik der Wiener ÖVP, meinte Ekkamp weiter.

Statt über ungelegte Eier zu gackern, wäre VP-Stiftner gut beraten, sich mit den bereits tatsächlich vor der Tür stehenden, teilweise hohen Preissteigerungen bei wichtigen Gütern des täglichen Bedarfs auseinanderzusetzen und dort einen Preisstopp seitens der Privatunternehmen zu fordern. Die Stadt Wien und ihre Unternehmen verfolgen jedenfalls eine für die Kunden faire Preispolitik. Wenn Gebühren- und Tariferhöhungen im Kommunalbereich infolge äußerer Einflüsse betriebswirtschaftlich notwendig bzw. unumgänglich sind, so werden diese auch in Zukunft mit Augenmaß durchgeführt werden", stellte Ekkamp abschließend fest. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Franz Schäfer
Tel.: (01) 4000-81923
Fax: (01) 4000-99-81923
franz.schaefer@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10006