Buchinger erwartet eindeutige Distanzierung von Strache

Wien (SK) - Sozialminister Erwin Buchinger wurde in seiner Pressekonferenz am Donnertag auch zu seiner Einschätzung der früheren wehrsportähnlichen Aktivitäten von FPÖ-Chef Strache befragt. Buchinger machte klar, dass die Abgrenzung vom Nationalsozialismus ein "Grundpfeiler der Republik Österreich" sei. Er erwartet sich daher von Strache eine klare und unmissverständliche Klarstellung. ****

Wenn Strache vor 20 Jahren derartige Fehler gemacht habe, wolle er, Buchinger, ihm das nicht vorwerfen, das freilich nur unter der Bedingung, dass es von Strache eine klare und eindeutige Distanzierung gibt - eine solche fehle aber bisher. (Schluss) wf

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
Impressum: http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0005