Tschechien verneint weiterhin seine Pflichten aus dem Melker Abkommen!

Völkerrechtsklage ist unausweichlich!

Wien (OTS) - "Die Aussagen des tschechischen Vizepremiers Alexandr Vondra (heutige APA-Meldung) zeigen eines deutlich: Tschechien verneint weiterhin seine Pflichten aus dem Melker Abkommen! Man nimmt nicht zur Kenntnis, dass die wesentlichen und mit Österreich paktierten Sicherheitsnachbesserungen nicht umgesetzt wurden! Die tschechischen Politiker sind dringend aufgefordert, endlich den Endbericht zum Melker Prozess (veröffetnlicht im Oktober 2005!!) zu lesen, nicht länger zu bunkern und im Sinne der eigenen tschechischen Bevölkerung die Nachrüstung von Temelin anzuordnen!", so die Vertreter von atomstopp_oberoesterreich.

"Die Völkerrechtsklage gegen die Tschechische Republik ist unausweichlich! Dass Bundeskanzler Gusenbauer wie sein Vorgänger Schüssel agiert und sich aus der Verantwortung stiehlt, überschreitet die Grenze des Erträglichen! Weitere Protestaktionen werden nicht ausbleiben!", so atomstopp abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Roland Egger, Tel.: + 43 664 421 56 13
Manfred Doppler, Tel.: + 43 664 450 50 15

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ATO0001