Gewerbehof Missindorfstraße - SP-Wutzlhofer: "Zukunftsweisendes Projekt!"

Wien (SPW-K) - "Das Projekt Gewerbehof Missindorfstraße ist zukunftsweisend - im Rahmen einer spannenden architektonischer Umsetzung sollen Alt und Neu, Wohnen und Gewerbe ein sehr vielfältiges Zusammenspiel ergeben", sagte heute der Penzinger Gemeinderat Jürgen Wutzlhofer zur Diskussion um das Projekt. "Hier werden innovative Betriebe, die großteils jetzt schon da sind und auch bleiben sollen, Medieninitiativen wie das erfolgreiche Wiener Community-TV Okto, aber auch kreativer neuer Wohnraum eine Heimat finden. Damit wird die Missindorfstraße zum Platz für Creative Industries und jungen urbanen Wohnbau."

Das Projekt sei eine große Chance für den Bezirk: "Neue Wohnungen sind besonders wichtig, weil der Bezirk zu einem der attraktivsten Wohnbezirke zählt. Weiters wird es neue Impulse für das Grätzl und eine Reihe von neuen hochqualifizierten Arbeitsplätzen geben. Die bestehenden Betriebe sollen dabei erhalten bleiben - das wird seit Monaten von der Immobilienbesitzerin, der Wienholding, so kommuniziert", so Wutzlhofer. Auch die MieterInnen seien auch in die Planungen eingebunden "und wurden bereits vor Wochen in einem Schreiben über die geplanten Schritte informiert."

Die ÖVP versuche in diesem Zusammenhang offensichtlich billig zu punkten: "VP-Gemeinderat Gerstl geriert sich als selbsternannter Sprecher der Betriebe und versucht mit allen Mitteln, einen wichtigen Impuls für den Bezirk zu verhindern!" bedauert Wutzlhofer.

Die Planungen seien mehr als transparent und in Absprache mit den Betroffenen erfolgt: "VP-Gemeinderat Gerstl selbst hat das Projekt in einer Gemeinderatsrede Ende vorigen Jahres als positives Beispiel für die Planung von Projekten bezeichnet!" schloss Wutzlhofer. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: (01) 4000-81930
michaela.zlamal@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003