SJ NÖ: Gängelung der JVP NÖ geht in die nächste Runde!

Wieland: Endlich Wählen mit 16 jetzt und auf allen Ebenen umsetzen!

St. Pölten (OTS) - "Die Gängelung der JVP NÖ durch die Mutterpartei geht in die nächste Runde", mit diesen Worten kommentiert Bernhard Wieland, Landesvorsitzender der Sozialistischen Jugend NÖ (SJ NÖ) die jüngsten Aussagen von JVP NÖ Obfrau Rausch zum Thema Wahlaltersenkdung.

"Während die Jungschwarzen noch vor wenigen Wochen im Zuge des NÖ Jugendkongresses überhaupt kategorisch gegen Wählen mit 16 mobil machten, ist nun plötzlich - brav angepasst an die Parteilinie - die Briefwahl das Hindernis für eine rasche Wahlaltersenkung in NÖ, kritisiert Wieland.

Die nächste Landtagswahl findet planmäßig bereits in 13 Monaten statt. Die Sozialistische Jugend fordert nach der Einigung auf Bundesebene vehement, dass Wählen mit 16 nun endlich auf allen Ebenen, und somit auch in Niederösterreich bereits für die nächste Landtagswahl, umgesetzt wird.

"Während wir als SJ NÖ unserer Hausaufgaben gemacht haben und die SPÖ NÖ eindeutig für Wählen mit 16 eintritt, vollzieht die JVP NÖ lieber wieder die fragwürdigen Bocksprünge ihrer Mutterpartei nach.

Es ist längst überfällig, dass die JVP NÖ endlich ohne Wenn und Aber für eine rasche Wahlaltersenkung in Niederösterreich eintritt", fordert der Landesvorsitzende der SJ NÖ abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Sozialistische Jugend NÖ
02742/2255-222
presse@sjnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0003