"Wahlkampf" für Olympia 2014 kann losgehen

Burgstaller, Schaden, Gusenbauer und Lopatka: Bund steht hinter Salzburgs Olympiabewerbung 2014

Salzburg (OTS) - Bundeskanzler Dr. Alfred Gusenbauer und Sportstaatssekretär Dr. Reinhold Lopatka waren sich gestern, Mittwoch, 25. Jänner, nach dem Antrittsbesuch der Salzburger Landeshauptfrau Mag. Gabi Burgstaller und des Salzburger Bürgermeisters Dr. Heinz Schaden in Wien einig: Ganz Österreich stehe in einer großen Koalition hinter Salzburgs Olympiabewerbung.

Landeshauptfrau Burgstaller hat Bundeskanzler Gusenbauer gestern bei ihrem Besuch das offizielle Bewerbungsdokument Salzburgs für die Olympischen Winterspiele 2014 übergeben. "Ich unterstützte Salzburgs Olympiabewerbung uneingeschränkt, das ist eine große Chance nicht nur für Salzburg, sondern für ganz Österreich", so Bundeskanzler Gusenbauer. Er werde sich natürlich auch persönlich dafür einsetzen, dass Salzburg im Juli bei der Entscheidung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) in Guatemala eine Mehrheit bekommen werde. Gusenbauer zeigte sich auch besonders angetan von Franz Klammer, der sich ja jetzt als "Gesicht" der Salzburger Bewerbung zur Verfügung stellt: Er sei ein Symbol für sauberen, ehrlichen und sympathischen Sport.

Auch auf der anderen Seite des Ballhausplatzes in Wien ist Salzburg auf Sympathie und Unterstützung gestoßen:
Sportstaatssekretär Lopatka versicherte Burgstaller und Schaden volle Unterstützung: Die Bewerbung komme jetzt in eine entscheidende Phase, bis zur endgültigen Entscheidung im Juli in Guatemala gelte es, noch viele IOC-Mitglieder zu überzeugen, so Lopatka.

Salzburg habe auch im Vergleich zu den Mitbewerbern Sotschi (Russland) oder Pyeongchang (Korea) ein Gesamtpaket von höchster Qualität. "Ich werde mich als Sportstaatssekretär verstärkt für Salzburgs Olympiabewerbung als Boschafter einbringen. Alle Regierungsmitglieder werden bei ihren Auslandsbesuchen unsere Bewerbung mit unterstützen", so der überzeugte Olympia-Anhänger Lopatka.

Beim Gespräch mit Sportstaatssekretär Lopatka stand auch die kommende Fußball-Europameisterschaft 2008, bei der auch Salzburg Austragungsstätte sein wird, zur Debatte. Lopatka erklärte, Ziel sei es, die Olympischen Winterspiele 2014 nach Salzburg zu holen. Damit werde Salzburg zur Mozart-, EM- und Olympia-Stadt.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressebüro Salzburg
Dr. Roland Floimair
Tel.: (0662) 80 42 / 23 65
landespressebuero@salzburg.gv.at
http://www.salzburg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SBG0001