ÖGB: Roswitha Bachner zur neuen ÖGB-Vizepräsidentin gewählt

Mit ihrer Wahl legt sie ihre Funktion als Leitende Sekretärin zurück

Wien (ÖGB) - In einem zweiten Urnengang entschieden die
Delegierten des 16. ÖGB-Bundeskongresses, heute, am späten Mittwochnachmittag, über die Bestellung der neuen Vizepräsidentin im ÖGB. Roswitha Bachner (FSG) wurde mit 76,07 Prozent zur neuen ÖGB-Vizepräsidentin gewählt. Es gab 280 stimmberechtigte Delegierte,die Wahlzahl betrug demnach 141.++++

Ein zweiter Wahlgang wurde notwendig, nachdem Renate Csörgits im ersten Urnengang nicht die absolute Mehrheit erhielt. Vorgeschlagen zur Wahl als Vizepräsidentin wurde die bisherige Leitende Sekretärin im ÖGB, Roswitha Bachner, vom ÖGB-Frauenpräsidium. In geheimer Abstimmung entfielen von den 273 abgegebenene gültigen Stimmen 76,07 Prozent oder 213 Stimmen auf Bachner. Mit der Wahl zur ÖGB-Vizepräsidentin legt Roswitha Bachner ihre bisherige Funktion als Leitende Sekretärin im ÖGB zurück.

Die Gewerkschaft Öffentlicher Dienst hat nach der Niederlage des GÖD-Vorsitzenden Fritz Neugebauer (FCG) keinen Kandidaten nachnominiert. (ew)

ÖGB, 24. Jänner 2007 Nr. 65

ÖGB-Bundeskongress vom 22. bis 24 Jänner 2007
im Austria Center Vienna
ÖGB-Neu: "Die menschliche Kraft"

Rückfragen & Kontakt:

ÖGB Presse und Öffentlichkeitsarbeit
im Austria Center Vienna
Ernst Weber
Tel. (++43-1) 260 69/20 24
Fax.: (++43-1) 260 69/26 04
http://www.oegb.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0017