Die Begum Aga Khan in Salzburg

Die Salzburger Society bekommt Gesellschaft. ECHO zeigt exklusiv das neue Domizil der Noch-Ehefrau des Ismailitenführers Karim Aga Khan.

Salzburg (OTS) - Mitten in Salzburgs noblem Villenviertel Aigen
hat sich Begum-Mutter Renate Thyssen-Henne ein luxuriöses Anwesen zugelegt. Die Adaptierungsarbeiten der cremefarbenen Villa zur standesgemäßen Nobel-Herberge sind in vollem Gange. Die millionenschwere Unternehmerin scheut keine Kosten und Mühen, und lässt die Villa mit Glasaufzug und Wellnesslandschaft auf Vordermann bringen. Sehr zum Leidwesen der prominenten Nachbarschaft, die über den Anblick der vollen Schuttcontainer und der Plastikplanen gar nicht erfreut ist. Der kolportierte Kaufpreis für die Villa: 3,5 Millionen Euro. Angeblich noch einmal soviel soll Thyssen-Henne in den Umbau des Domizils stecken. Fest steht: Die Begum und ihre Kinder brauchen zur Festspielzeit nun kein Hotelzimmer mehr zu buchen, sie können ab jetzt bei der Oma wohnen.

Exklusive Bilder und die Hintergründe über den Kauf der Thyssen-Millionenvilla gibt es in der am Freitag erscheinenden Ausgabe von ECHO - Salzburgs erste Nachrichtenillustrierte.

Rückfragen & Kontakt:

Armin Muigg
Chefredakteur
ECHO Zeitschriften- und VerlagsgesmbH.
Eduard-Bodem-Gasse 6
0512-342170-0

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ECH0002