Auer: BZÖ-Personalrochaden verhindern Regionalentwicklung

Wird die erfolgreiche Arbeit in Kärntens Regionen parteipolitisch missbraucht? VP-NR fordert Entpolitisierung der Regionalentwicklung

Wien (OTS) - Im Juli des Vorjahres sei die strategische und organisatorische Weiterentwicklung des Regionalmanagement Kärntens in der Landesregierung beschlossen worden. Darauf hin mussten sich die zehn Regionalvereine zu einem Dachverband "Forum Regionalentwicklung Kärnten" zusammenschließen, um in weiterer Folge der landesweiten "Regionalmanagement Kärnten Dienstleistungs GmbH" beitreten zu können. "Diese GmbH hätte zwar mit 1.1.2007 den Vollbetrieb aufnehmen sollen, aber außer dass die Regionalvereine brav ihr Geld für die Gründung zahlen mussten, ist bisher nichts geschehen" kritisiert Nationalratsabgeordneter Klaus Auer.
Auer, der auch Obmann des Regionalvereins Hemmaland ist, befürchte, dass durch die orangen Raumplanungsreferenten die parteipolitische Einflussnahme zunehme. "Tatsächlich gerät die gesamte Regionalentwicklung in Kärnten durch die Umbildung innerhalb der BZÖ-Regierungsmitglieder in Turbulenzen, weil LR Scheuch die Weiterentwicklung bremst. Die Mitarbeiter müssen wieder bei den Regionalvereinen angestellt werden und die vom Land zugesagten Eigenmittel müssen ebenfalls wieder von den Gemeinden fürs Management aufgebracht werden", fordert Auer eine Entpolitisierung der Regionalentwicklung in Kärnten.
Neo-Landesrat Scheuch werde von Auer daher aufgefordert, die ursprünglichen Zusagen einzuhalten oder das Geld an die Regionalvereine umgehend zurück zu zahlen und seine parteipolitischen Einfluss-Gelüste hintanzustellen. "Die Regionalvereine haben eine eindrucksvolle Bilanz vorzuweisen, so dass jeglicher Polit-Poker nur ein Schaden für die benachteiligten Regionen Kärntens darstellt", weist Auer hin.

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
kommunikation@oevpkaernten.at
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 14
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0004