Kabas: Werde als FPÖ-Bürgeranwalt objektiv vorgehen

Vom Parteivorstand mit der Erstellung eines Berichts über die Vorgänge rund um Strache-Fotos beauftragt - Sorgfalt vor Eile

Wien (OTS) - Im Zusammenhang mit dem bisher vorgelegten
Fotomaterial versprach heute FPÖ-Ehrenobmann und Bürgeranwalt Mag. Hilmar Kabas, auf jeden Fall unparteiisch und mit der in der Sache gebotenen Sorgfalt vorzugehen. Kabas erklärte außerdem, in seiner Eigenschaft als Bürgeranwalt der FPÖ vom Parteivorstand beauftragt worden zu sein, die Hintergründe rund um das vorliegende Material zu recherchieren und nach Prüfung aller vorliegenden Informationen einen Endbericht zu erstellen, der dann dem Bundesparteivorstand vorgelegt werden soll.

Für Kabas sei es zudem eine Selbstverständlichkeit, dass er den Bericht mit der in solchen Fällen gebotenen Sorgfalt verfassen, dabei sorgsam alles prüfen und sich auch von niemandem zur überhasteten Eile drängen lassen werde. Er, Kabas, lege auch auf die Feststellung wert, dass es dem Wesen der Funktion eines Bürgeranwalts innerhalb der Partei entspreche, dass er in dieser Position natürlich keine Parteistellung innehabe und daher ausschließlich der Objektivität verpflichtet sei. Es gäbe eine Stelle wie den Bürgeranwalt derzeit übrigens nur in der FPÖ, merkte Kabas abschließend an.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0004