ÖGB-Kongress: Erneuerung bei den Christgewerkschafter/innen

Norbert Schnedl zum Vorsitzenden der FCG gewählt

Wien (FCG) - Am 16. Bundestag der Fraktion Christlichen Gewerkschafter (FCG) wurde Norbert Schnedl mit überwältigender Mehrheit zum neuen Vorsitzenden und Kandidaten für den ÖGB-Vizepräsidenten gewählt. Der 46jährige gelernte Gendarmeriebeamte, der sein Studium im zweiten Bildungsweg absolvierte, ist in der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst für den Bereich Dienstrecht zuständig. Er gilt als versierter Verhandler mit Visionen. Offenheit gegenüber Neuerungen gehört zu seinem Selbstverständnis.

In seiner Antrittsrede betonte Schnedl, dass er die Krise als Chance begreife: "Mein Blick ist nach vorne gerichtet! Die beabsichtigte Organisationsreform ist der Startschuss für den ÖGB neu. Die Mühen der Ebene liegen noch vor uns. Jetzt heißt es für uns mit Herz und Hirn anzupacken!"

"Wir müssen das Vertrauen der Menschen wieder zurückgewinnen. Der ÖGB neu muss attraktiver Partner sein. Attraktiv für alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, aber auch für "Neue Selbständige" und Menschen in atypischen Beschäftigungsverhältnissen", meinte Schnedl und erklärte, dass Transparenz, schlanke und effektive Strukturen sowie unabhängige Kontrollmechanismen unabdingbar für das Gelingen des Reformprozesses seien.

"Der Wandel in der Arbeitswelt geht mit rasantem Tempo voran, so dass kaum Zeit zum Innehalten bleibt. Der Druck auf die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer wird immer größer. Umso wichtiger ist eine wirksame Vertretung durch einen schlagkräftigen ÖGB. Die Verbesserung von Arbeitsbedingungen und wirksame Schutzmaßnahmen für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sind immer aktuell", erklärte er und fügte hinzu, dass die christlich-sozialen Werte eine Umsetzung dieser Forderungen geradezu verlangen.

Zum Schluss betonte der neue FCG-Vorsitzende: "Nur ein überparteilich agierender ÖGB wird von den Menschen akzeptiert und die Gemeinsamkeit ist der Schlüssel für einen erfolgreichen Weg in die Zukunft!"

Rückfragen & Kontakt:

Anneliese Rothleitner-Reinisch
FCG-Pressereferentin
Mobil: 0664-614 50 52
E-Mail: anneliese.rothleitner@oegb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FCG0002