BezieherInnekreis für Stipendien muss ausgeweitet werden

Junge Generation in der SPÖ unterstützt ÖH-Forderung nach Erhöhung der Stipendien

Wien (SK) - "Eine Erhöhung der Stipendien ist grundsätzlich begrüßenswert. Allerdings müssen tatsächlich alle Studierenden, die finanzieller Unterstützung bedürfen, diese auch erhalten. Eine bloße Anpassung der Stipendien an die Inflation ist zu wenig! Der BezieherInnenkreis muss ausgeweitet werden, um mehr Studierende zu entlasten", stellt Alexander Prischl, Bundesvorsitzender der Jungen Generation in der SPÖ am Montag fest. Daher unterstützt die Junge Generation die Forderung der Österreichischen HochschülerInnenschaft an Bundeskanzler Gusenbauer und Wissenschaftsminister Hahn, für die ernsthafte Erweiterung der Stipendien 40 Millionen Euro zur Verfügung zu stellen. ****

Außerdem begrüßt die Junge Generation die Forderungen der ÖH nach einem dynamischeren Stipendiensystem und der Überarbeitung der Bezugskriterien von Sozialstipendien. "Es ist notwendig, das Stipendiensystem sozial gerecht zu gestalten und gleichzeitig den Zugang zu Stipendien zu erleichtern", so Prischl weiter.

Darüber hinaus seien Maßnahmen zur Entlastung berufstätiger StudentInnen unerlässlich. Wünschenswert sei etwa eine Erhöhung der Zuverdienstgrenze für StipendienbezieherInnen, oder eine Entkoppelung der Stipendienbezugszeit von der Studienzeit, um zu ermöglichen, dass Stipendien ausbezahlt werden, wenn sie gebraucht werden. "Neben der finanziellen Entlastung von berufstätigen Studierenden sind auch dringend die Rahmenbedingungen zu verbessern. Wir fordern Wissenschaftsminister Hahn auf, dies rasch umzusetzen um schon für das kommende Wintersemester spürbare Verbesserungen wirksam werden zu lassen", Prischl abschließend. (Schluss) js/mp

Rückfragehinweis: Junge Generation SPÖ (JG), Andrea Katz, 01/534 27 DW 244, junge.generation@spoe.at

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0003