Kleine KlimaschützerInnen unterwegs!

Hunderttausend Kinder kommen klimafreundlich zur Schule

Wien (OTS) - Der warme Winter 2006/07 lässt die Klimaerwärmung deutlich spüren und veranschaulicht uns: Handeln ist äußerst notwendig. Dazu haben uns mehr als hunderttausend SchülerInnen in ganz Europa gezeigt, dass es möglich ist, etwas für ein besseres Klima zu tun. Für dieses vorbildliche Verhalten möchte sich Klimabündnis Österreich, das Lebensministerium und die Vorarlberger Landesregierung bei den SchülerInnen bedanken.

Die Sieger im Rampenlicht

Im Zuge der Auszeichnungsveranstaltung heute am 22. Jänner 2007 in Wolfurt (Vlbg) werden die fleißigsten und innovativsten SammlerInnen geehrt.

Die Gewinner

  • VS Johannes-Messner I, Schwaz (T)
  • VS Johannes-Messner II, Schwaz (T)
  • HS Zurndorf (Bgld)
  • Acht Hofsteig-Volksschulen (Vlbg): VS Kennelbach, VS Wolfurt-Bütze, VS Wolfurt-Mähdle, VS Lauterach-Dorf, VS Lauterach-Unterfeld, VS Schwarzach, VS Hard-Markt, Hard-Mittelweiherburg

743.041 klimafreundliche Schulwege gesammelt

Kinder aus den Ländern Österreich, Deutschland, Großbritannien, Italien, Luxemburg, Niederlande, Schweden, Schweiz und der Türkei haben bei der diesjährigen Kindermeilen-Kampagne mitgemacht! Gemeinsam konnten Sie 743.041 Grüne Meilen sammeln und damit das Meilenziel von 563.369 umweltfreundlich zurückgelegten Schulwegen sogar übertreffen.

Symbolisch konnten damit alle 189 Länder, die die UN-Klimarahmen-Konvention unterzeichnet hatten, und sogar der Mond klimafreundlich besucht werden.

Die Kindermeilen-Kampagne

... fand 2006 bereits das vierte Mal statt. Sie hat das Ziel, klimafreundliche Mobilität am Schulweg zu fördern und gleichzeitig den Schulweg für regelmäßige körperliche Bewegung zu nutzen. Auch heuer können sich Schulen daran beteiligen.

Wolfgang Mehl von Klimabündnis Österreich: "In Österreich hat sich das Verkehrsaufkommen in den letzten Jahren vervielfacht. Damit trägt der Verkehr beträchtlich zur Klimaveränderung bei. Die KampagnenteilnehmerInnen und besonders die Gewinnerschulen haben uns gezeigt, dass es möglich ist etwas zu tun und auch länger durchzuhalten. Dafür möchte ich mich bei den SchülerInnen, LehrerInnen, Eltern und unterstützenden Instituten bedanken. Die Kindermeilen-Kampagne findet auch 2007 wieder statt. Wir möchten hiermit alle Schulen und Gemeinden einladen, auch heuer wieder teilzunehmen und sich damit aktiv für den Klimaschutz einzusetzen."

Umweltlandesrat Erich Schwärzler: "Die Kindermeilen-Kampagne ist seit drei Jahren ein wichtiger und äußert erfolgreicher Teil der längerfristigen bewusstseinsbildenden Aktionen rund um den Autofreien Tag in Vorarlberg, welche darauf abzielt, durch eine fundierte Information und kinderfreundliche Auseinandersetzung mit der Thematik der sanften Mobilität junge Menschen für den Klimaschutz zu sensibilisieren und die umweltfreundliche Mobilität nicht nur einmal im Jahr ins Zentrum der Aufmerksamkeit zu rücken. Für die vorbildliche Umsetzung dieser Arbeit danke ich dem Klimabündnis Österreich/Vorarlberg mit seinen Partnern, Sponsoren und Aktivisten sehr herzlich. Ich gratuliere insbesondere den 1.700 Volksschulkindern aus den Hofsteiggemeinden, welche im Jahr 2006 ca. 40.000 km Schulweg zu Fuß zurückgelegt und damit eine Weltumrundung geschafft haben. Diese Erfolge und Leistungen sollen weiter Ansporn für klein und groß sein, den Sinn für eine sanfte Mobilität zu schärfen und umweltfreundliche Schritte in eine lebenswerte Zukunft zu setzen."

Beschreibung der Aktivitäten der Gewinnerschulen:
www.klimabuendnis.at

Rückfragen & Kontakt:

Klimabündnis Vorarlberg, Gabriele Greussing
Kutzenau 14, 6841 Mäder
Tel.: 05523-63575, vorarlberg@klimabuendnis.at

Klimabündnis Österreich, Maria Hawle
Mariahilfer Str. 89/24, 1060 Wien
Tel.: 01-581 5881-15 bzw. 0664-923 9570
maria.hawle@klimabuendnis.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007