Stoke sorgt mit neuem Konvergenz-Gateway für Neudefinierung des festen und kabellosen Breitbandzugriffs; beschafft USD 20 Mio. bei Series C-Finanzierung

Santa Clara, Kalifornien (ots/PRNewswire) - - Stoke Session Exchange vereint Multi-Access-Service-Control und Teilnehmer-Management in einem integrierten System und ermöglicht umfangreiche Betreiberdienste für eine Vielzahl an Zugriffstechnologien

- Überzeichnete Finanzierung durch externe Investoren beinhaltet vorhandene Investoren Kleiner Perkins Caufield & Byers und Sequoia Capital, angeführt durch Investor DAG Ventures

Stoke, Inc., gab heute die kommerzielle Verfügbarkeit von Stoke Session Exchange (SSX) bekannt, einer integrierten Hardware- und Software-Lösung, die Netzwerkbetreibern die gleichzeitige Bereitstellung von Multimedia-Diensten über feste und kabellose Breitband-Zugriffstechnologien ermöglicht. SSX ist das branchenerste Multi-Access-Konvergenz-Gateway, das von Beginn an auf die Behebung von Sicherheits-, Servicequalitäts- und Mobilitätsprobleme im Zusammenhang mit der Optimierung von Teilnehmersitzungen innerhalb und über verschiedene Breitband-Zugriffsalternativen entwickelt wurde. SSX sorgt für eine bedeutende Reduzierung der Kosten und Komplexität bei der Bereitstellung umfassender Services mit bester Verbindung und gibt den Betreibern die einmalige Möglichkeit, die wirtschaftlichen Gewinne und Wettbewerbsvorteile der Netzwerkkonvergenz voll auszuschöpfen.

Stoke gab ebenso den Abschluss einer Series C-Finanzierung in Höhe von USD 20 Mio. bekannt. Die überzeichnete Finanzierung durch externe Investoren wurde angeführt durch DAG Ventures und beinhaltete bestehende Investoren, darunter Kleiner, Perkins, Caufield & Byers und Sequoia Capital.

"Die Betreiber unterliegen einem enormen kommerziellen Druck, die Multimedia-Funktionen im Zusammenhang mit Breitbandkonnektivität freizuschalten. Gleichzeitig erhöht die wachsende und unterschiedliche Palette an festen und kabellosen Zugriffstechnologien die Netzwerkkosten und die -komplexität und sorgt für eine fragmentiertere und problematischere Servicebereitstellung," sagte Randall Kruep, Gründer und CEO von Stoke. "Mit dem Start von SSX ist unsere Mission eindeutig:
Betreibern die zu Möglichkeit geben, den Teilnehmern einfallsreiche neue Services anzubieten, unabhängig von deren Standort oder ihren Geräten, und all dies auf optimale Art und Weise. Kurz gesagt: die Vereinfachung der Netzwerkkonvergenz."

Stoke Session Exchange 3000

SSX ist das einzige Produkt dieser Art, das speziell mit Hinblick auf Skalierbarkeit, zustandsgesteuerte Verwaltung von sicheren, zuverlässigen Teilnehmersitzungen von hoher Qualität über mehrere Netzwerkzugriffstypen hinweg, darunter feste, Cellular-, WiFi- und WiMAX-Netzwerke, entwickelt wurde.

SSX wurde konzipiert, um Betreibern die Möglichkeit zu geben, die kritischen Herausforderungen bei der Netzwerkkonvergenz anzusprechen, darunter kosteneffektive Skalierung von Multi-Access-Teilnehmerverbindungen, granulares Sitzungsmanagement und verbesserte Serviceerstellung und -steuerung. SSX wurde in Übereinstimmung mit führenden Standards, darunter 3GPP/2, ITU und PacketCable Multimedia (PCMM) Spezifikationen, entwickelt.

Zu den wichtigsten Leistungsmerkmalen von SSX gehören:

Intelligentes Multi-Access-Sitzungsmanagement SSX sorgt für umfangreiches Management diverser Sitzungs- und Tunneltypen, um unterschiedliche Arten von Zugriffsnetzwerken zu vereinheitlichen; hierdurch wird sichergestellt, dass die Teilnehmer kontinuierlichen Service erhalten, unabhängig von Standort oder Gerät. Betreiber können SSX für eine Reihe aktueller Konvergenzinitiativen mit der Sicherheit implementieren, dass sich die Plattform weiterentwickeln und die in der Zukunft erforderliche Multi-Access-Grundlage bieten wird. Moderne Systemarchitektur Die einzigartige Architektur von Stoke verteilt Steuerungs-, Paketweiterleitungs-, Verschlüsselungs- und Switching-Funktionen auf jede Leitungskarte. Hieraus ergibt sich eine lineare Skalierung der Teilnehmer und Hochleistungsservices sowie niedrige Einstiegskosten mit einer "Pay as you grow"-Ökonomie. Programmierbarkeit in den Steuerungs- und Datenpfaden stellt eine schnelle Funktionsentwicklung und Anwendungsvielseitigkeit sicher. Durch Nutzung von "Merchant Silicon" nutzt SSX Verarbeitungspreis-/leistungskurven und stellt die Langlebigkeit durch zukünftige Technologie-Lebenszyklen sicher. Verbesserte Serviceerstellung und Rechnungstellung SSX verfügt über die Verarbeitungsleistung, um den Wert von Multimedia-Services auf eine skalierbare Art und Weise freizuschalten. Inhaltsbewusstsein, sitzungs- und flussbasierte QoS- (Quality of Service) und Servicekontrolle sowie eine höchst dynamische Richtlinienverwaltung ermöglichen den Betreibern, eine breit gefächerte Palette an innovativen neuen Services zu liefern und äusserst granulare Buchhaltungsaufzeichnungen zu generieren. Die Provider können nun auf Basis jeder beliebigen Kombination an Breitbandverwendung, Zeit, Ereignissen oder Inhalt Services erstellen, rückverfolgen und in Rechnung stellen. Fundament von Carrier-Klasse Die SSX-Hardware ist äusserst zuverlässig und verfügt über keinen isolierten Fehlerpunkt; die kritischen Komponenten sind redundant und können während des Betriebs ausgetauscht werden. Desweiteren nutzt die SSX-Software die neuesten Design-Prinzipien für hohe Verfügbarkeit und machen die Lösung mit einer modularen Architektur und Leistungsmerkmalen aussergewöhnlich widerstandsfähig. Stoke hat Middleware entwickelt, die selbstüberwachende und selbstkorrigierende Funktionen implementiert, um für eine proaktive Wiederherstellung nach Fehlern zu sorgen.

"Da die Betreiber rund um den Globus versuchen, den Wert der vorhandenen festen und kabellosen Zugriffsnetzwerke zu maximieren und die feste-mobile Konvergenz zu verfolgen, ist der Bedarf an einem Multi-Access-Gateway wie dem von Stoke eindeutig," sagte Stephane Teral, Hauptanalyst, VoIP, IMS, & FMC für Infonetics. "Wir glauben, dass das Unternehmen bestens in der Lage ist, von einer Reihe an kurzfristigen Carrier-Projekten zu profitieren. Desweiteren glauben wir, dass sich die richtigen Komponenten am richtigen Platz befinden, um zum Marktführer bei dieser neuen Produktkategorie zu werden."

USD 20 Mio. Series C-Finanzierung

Stoke erhielt in einer überzeichneten Series C-Finanzierungsrunde USD 20 Mio. und brachte die Gesamtfinanzierung des Unternehmens bis heute auf über USD 50 Mio. Die jüngste Investition wird zur Steigerung der Verkaufs- und Marketingaktivitäten und zur Weiterentwicklung des Produkts eingesetzt.

"Weltweit ist kabelloses Breitband für die Betreiber zu einem Hauptanliegen geworden, da sie sich im Rennen bei der Erfüllung der Anforderungen für höhere Bandbreite, reichhaltigere Anwendungen und allzeit verfügbaren Zugriff seitens Milliarden von Festnetz- und Mobilteilnehmern befinden," sagte Matt Murphy, Partner bei Kleiner, Perkins, Caufield & Byers. "Dieses Phänomen wird einen der grössten Netzwerk-Aktualisierungszyklus der vergangenen Jahre antreiben, und wir glauben, dass Stoke über die ideale Kombination an äusserst vielseitiger Technologie, bewährtem Team und Kundenfokus verfügt, um daraus Gewinne zu erzielen."

Firmenprofil Stoke, Inc.

Das im kalifornischen Santa Clara ansässige Unternehmen Stoke entwickelt Multi-Access-Konvergenz-Gateways, die speziell darauf abzielen, feste, mobile und Internet-basierte Betreiber bei der Verwirklichung der wirtschaftlichen Gewinne und wettbewerbsbezogenen Vorteile der Netzwerkkonvergenz zu unterstützen. Die auf Standards basierende, integrierte Hardware- und Software-Plattform von Stoke, Stoke Session Exchange (SSX), geht auf einzigartige Weise auf die Sicherheit, Servicequalität und die Mobilitätsherausforderungen im Zusammenhang mit der Optimierung der Multimedia-Sitzungen der Teilnehmer in festen, mobilen, WiFi- und WiMAX-Netzwerken ein. Stoke hat Gelder in Höhe von über USD 50 Mio. von führenden Risikokapitalunternehmen, z. B. Kleiner, Perkins, Caufield & Byers, Sequoia Capital und DAG Ventures, erhalten. Weitere Informationen finden Sie unter www.stoke.com.

Website: http://www.stoke.com

Rückfragen & Kontakt:

US, Nancy Hill von RealTime Communications, +1-510-733-6228, oder
nancy@realtime-comm.com, für Stoke, Inc.; oder Europa, George Coleman
von Nelson Bostock Communications, +44-(0)-20-7792-7415, oder
George.coleman@nelsonbostock.com, für Stoke, Inc.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0004