ÖBB-Postbus GmbH: Vakante Geschäftsführerposition wird nachbesetzt

Erfahrener Manager mit Verkehers-Know-how gesucht

Wien (OTS) - 22. Jänner 2007 - Der Aufsichtsrat der ÖBB-Postbus GmbH hat die Nachbesetzung der seit Anfang Jänner vakanten Geschäftsführerposition beschlossen. Dr. Paul Frey hatte Ende Dezember seine Funktion zurückgelegt. Bis zur Bestellung des Nachfolgers bzw. der Nachfolgerin leitet Michael Gassauer das 4.000-Mitarbeiter-Unternehmen alleine.****

Der neue Geschäftsführer übernimmt die kaufmännische Gesamtverantwortung des Postbus - Österreichs führendem Verkehrsunternehmen auf der Straße und 100-Prozent-Tochter der ÖBB-Personenverkehr AG. Er wird weiters für die strategische Angebotsplanung in enger Abstimmung mit dem Schienenangebot der ÖBB verantwortlich zeichnen. Dazu zählen Verhandlungen mit Gebietskörperschaften und Verkehrsverbünden ebenso wie die Vertriebskonzeption für bestehende und neue Geschäftsfelder.

Gesucht wird eine (rechts-)erfahrene Führungspersönlichkeit aus dem Infrastrukturbereich mit besonderen Kenntnissen des ÖPNV (Öffentlicher Personennahverkehr), des Rechnungswesens sowie von Change-Management-Prozessen.

Die Veröffentlichung erfolgt laut Stellenbesetzungsgesetz im morgigen Amtsblatt der Wiener Zeitung.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Jörg Wollmann
ÖBB-Holding AG
Tel : 01/93000 - 44087
e-mail: joerg.wollmann@oebb.at
www.oebb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB0001